Fliegender Wechsel in Nordkirchen: Vereinsheim „Bei Katja“ schließt

rnTennisvereinsheim

Die Gaststätte am Vereinsheim „Bei Katja“ in Nordkirchen schließt. Schon am 1. Mai übernimmt ihre Nachfolgerin. Ex-Pächterin Katja Ludwig hat bereits neue Pläne.

Nordkirchen

, 30.04.2019, 16:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Gaststätte „Bei Katja“, das Vereinsheim des Tennisvereins Rot Weiß Nordkirchen, bekommt eine neue Pächterin. Die bisherige Pächterin Katja Ludwig bestätigt, dass sie das Vereinsheim am Gorbach nur noch bis zum 30. April führt. „Wir sind gerade am Ausräumen“, sagt Ludwig am Dienstag auf Anfrage der Redaktion. Es habe Probleme mit dem Vorstand gegeben, sagt Ludwig zu den Gründen, ohne dabei ins Detail zu gehen. Sie hatte die Gaststätte neun Jahre geführt.

Übernahme am 1. Mai

Jürgen Kemper, der Vorsitzende des Tennisvereins Rot Weiß Nordkirchen, bestätigt, dass die Zusammenarbeit nicht ganz ohne Reibungen beendet worden sei. „Wir haben zwei Jahre lang versucht, etwas im Erscheinungsbild der äußeren Gastronomie zu ändern“, sagt er zu den Gründen.

In diesem Bereich sei aber nichts passiert, auch nach einem gestellten Ultimatum nicht. Deshalb sei die Kündigung erfolgt. Ludwigs Nachfolgerin übernimmt schon zum 1. Mai, allerdings steht die Gaststätte erst nach einer Renovierung wieder uneingeschränkt zur Verfügung. Zuvor werden die Mitglieder des Vereins im Außenbereich der Gastronomie versorgt. Die neue Pächterin heißt Daniela Hölscher.

Katja Ludwig kündigt unterdessen an, dass es für sie an anderer Stelle weitergehen wird. In Kürze solle es von ihr ein neues gastronomisches Angebot in Nordkirchen geben. „Mit Terrasse und Biergarten“, so Ludwig. Zu genauen Einzelheiten möchte sie sich aber noch nicht äußern.

Lesen Sie jetzt