Flüchtlinge können bald in Hallenbad einziehen

Infoveranstaltung am Mittwoch

Nach der Ankunft in der Nacht zu Samstag konnten die Flüchtlinge erst einmal ausschlafen. Nun gibt es aber in der Notunterkunft feste Zeiten für die Mahlzeiten. Menschen aus Syrien, Bangladesh, Paktistan und Afganistan haben am Wochenende Nordkirchen erkundet.

NORDKIRCHEN

, 21.09.2015, 17:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Flüchtlinge können bald in Hallenbad einziehen

Das Gerüst für den Boden wird im Hallenbad aufgebaut.

Viele nutzten bereits am Wochenende die Möglichkeit, am Rathaus mit dem kostenlosen Hotspot ins Internet zu gelangen und Kontakt zur Heimat aufzunehmen.

"Ich fühle mich hier wohl, alles ist gut", so Souleyman aus Bangladesh in einem Gespräch mit unserer Redaktion. Er sei froh nach einer langen Flucht eine Unterkunft zu haben. Er sei auch schon im Park spazieren gewesen.

Am Sonntag, 20. September, kamen auch einige Nordkirchener zum Gebäude, fragten, wo sie Spenden abgeben könnten. Das DRK bittet aber, an der Notunterkunft keine Spenden abzugeben. Denn es gibt keine Lagerkapazitäten.

Viele Kleiderspenden

Bereits am Sonntag öffnete die Kleiderkammer der Pfarrcaritas für die Ankömmlinge ihre Türen. So konnten sie sich mit dem Notwendigen eindecken.

Das Team der Kleiderstube im Pfarrheim Nordkirchen bedankt sich auch ganz herzlich für die vielen guten Kleiderspenden. Da die Räumlichkeiten der Lagerung im Moment aber ausgelastet seien, bittet das Team darum, dass Kleidung ab der nächsten Woche jeweils dienstags von 9 bis 12 Uhr direkt bei den Verantwortlichen im Pfarrheim Nordkirchen abgegeben werden. Es sollten keine Kartons oder Säcke mehr im Pfarrheim abgestellt werden.

Benötigt werden im Moment nur Baby- und Kinderbekleidung, sowie Jacken und Hosen für Herren in den Größen S, M und L. Sehr gerne werden auch gut erhaltene Schuhe und Turnschuhe angenommen, wenn möglich auch in kleineren Größen bis ca. Größe 42.

Während in der Turnhalle und im Eingangsbereich die Flüchtlinge leben, laufen die Arbeiten im Hallenbad auf Hochtouren. Hier soll ebenfalls Platz für 75 Flüchtlinge geschaffen werden. Am Montag, 21. September, begann eine Gerüstbaufirma, das Schwimmbecken mit dem Randbereich auf eine Höhe zu bringen. Am Mittwoch, 23. September, soll der Holzboden auf dem Gerüst verlegt werden. 

Informationsveranstaltung am Mittwoch

Anschließend müssen noch die Betten und Zwischenwände aufgestellt werden. Es wird damit gerechnet, dass das Hallenbad zum Wochenende hin zur Aufnahme weiterer Flüchtlinge bereitsteht.

Mechtild Kammert von der Gemeindeverwaltung hatte in der vergangenen Woche erklärt, die Stadt wolle die angebotenen Hilfen koordinieren. Zu einer Informationsveranstaltung lädt die Verwaltung für Mittwoch, 23. September, um 19.30 Uhr ins Forum der Gesamtschule, Am Gorbach 4 ein. Zu Gast sein werden auch Dorothee Feller, Vizepräsidentin der Bezirksregierung, und DRK-Vorstand Christoph Schlütermann. Dann soll über alles informiert und Fragen der Bürger beantwortet werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt