Bildergalerie

Gefährliche Treppe am Capeller Bahnhof

Meinholf Tegeler, Mitglied des Nordkirchener Rats, zeigt bei einem Ortstermin, wie marode die Treppe am Capeller Bahnhof ist
08.04.2013
/
Meinhard Tegeler kritisiert den Zustand der Treppe am Bahnhof Capelle.© Foto: Arndt Brede
Meinhard Tegeler bemängelt den Zustand des Bahnhofs Capelle schon sehr lange.© Foto: Arndt Brede
Die Treppenstufen bröckeln, nicht erst seit dem Frost.© Foto: Arndt Brede
Wer auf die bröckelnden Stufen tritt, könnte abrutschen, fürchtet Meinhard Tegeler.© Foto: Arndt Brede
Die Treppe ist in einem traurigen Zustand.© Foto: Arndt Brede
Überall bröckelt es.© Foto: Arndt Brede
Der Stufenuntergrund ist teilweise tief ausgefressen.© Foto: Arndt Brede
Die Handläufe sind für Kinder und Frauen zu breit, sagt meinhard Tegeler. Und für Kinder seien sie auch zu hoch.© Foto: Arndt Brede
Die Zugäste interessiert nicht nur, ob und wann der zweigleisige Ausbau kommt. Ihre Sicherheit ist ihnen auch wichtig.© Foto: Arndt Brede
Die Lücke am Abfluss kann gefährlich werden.© Foto: Arndt Brede
Im Prinzip eine Rinne, um Räder hochzuschieben. Sie ist aber häufig verdreckt, sagt Meinhard Tegeler.© Foto: Arndt Brede
Die tiefen Kanten könnten gerade für Kinder gefährlich sein.© Foto: Arndt Brede
In diese Lücke passt der Fuß Meinhard Tegelers rein. Nicht auszudenken, was alles passieren kann, wenn man darin umknickt.© Foto: Arndt Brede
Der Zahn der Zeit nagt an den Treppen des Bahnhofs Capelle.© Foto: Arndt Brede
Auch die Farbe an den Treppenkanten ist verwittert.© Foto: Arndt Brede
An dieser Stelle könnte ein niveaugleicher Zugang zu den Gleisen geschaffen werden, schlägt Meinhard Tegeler vor.© Foto: Arndt Brede
Die Treppen zu den Gleisen sind für viele ein schier unüberwindbares Hindernis.© Foto: Arndt Brede
Schlagworte