Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Polizei sucht Zeugen

Mühlenstraße

Großes Glück hatten offenbar Verkehrsteilnehmer in Nordkirchen am Sonntag auf der Mühlenstraße. Nach einer Straftat hätten sie sich schwer verletzen können. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Nordkirchen

, 09.05.2021, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr in Nordkirchen auf der Mühlenstraße sucht die Polizei Zeugen.

Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr in Nordkirchen auf der Mühlenstraße sucht die Polizei Zeugen. © dpa

Aufmerksame Zeugen haben die Polizei am Sonntag (9.) auf eine gefährliche Situation auf Mühlenstraße hingewiesen. Sie meldeten, dass eine unbekannte Person bzw. unbekannte Personen mehrere Einlaufgitter der Kanalisation auf der Mühlenstraße in Nordkirchen entfernt hatten.

„Vor Ort konnten acht offenliegende Kanalschächte festgestellt werden, deren Einlaufgitter jeweils einige Meter entfernt abgelegt wurden. Die Kanäle wurde unmittelbar verschlossen“, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Sie weist zudem darauf hin, dass offenliegende Kanäle eine erhebliche Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer darstellen.

Bei der Aktion „handelt es sich nicht um einen harmlosen Streicht, sondern um eine Straftat (gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr), die zur Anzeige gebracht wurde.“ In Paragraf 315b des Strafgesetzbuches hießt es dazu: Wer die Sicherheit des Straßenverkehrs dadurch beeinträchtigt, daß er Anlagen oder Fahrzeuge zerstört, beschädigt oder beseitigt, Hindernisse bereitet oder einen ähnlichen, ebenso gefährlichen Eingriff vornimmt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Der Versuch ist strafbar. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld entgegen unter Tel. (02541) 140.

Schlagworte: