Schnell anmelden: Gemeinde Nordkirchen fördert Projekte für eine besondere Zielgruppe

Familiengerechtigkeit

Die Gemeinde Nordkirchen fördert Vereine und Initiativen. Und zwar solche, die eine ganz besondere Gruppe von Menschen ins Auge fassen.

Nordkirchen, Südkirchen, Capelle

, 19.01.2020, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schnell anmelden: Gemeinde Nordkirchen fördert Projekte für eine besondere Zielgruppe

Die Gemeinde Nordkirchen darf sich familiengerechte Kommune nennen. © Tobias Nordmann (A)

Auch im Jahr 2020 möchte die Gemeinde Nordkirchen zur Stärkung der Familiengerechtigkeit Vereine und Initiativen unterstützen, die Angebote an Kinder und Jugendliche im Gemeindegebiet richten. Das erklärt die Gemeinde Nordkirchen.

Vereine und Verbände, die Mitglieder unter 18 Jahren führen, können eine demnach Basisförderung erhalten. Anträge dazu sollten mit der aktuellen Mitgliederliste bis zum 31. Januar 2020 im Familienbüro des Rathauses eingereicht werden.

Jetzt lesen

Die Auszahlung des Zuschusses, so teilt es die Gemeinde Nordkirchen mit, erfolgt voraussichtlich im März.

Besondere Projekte auch förderfähig

Außerdem seien sowohl die Vereine und Verbände der Gemeinde Nordkirchen als auch sonstige Personenvereinigungen oder Initiativen aufgerufen, für besondere Projekte im Kinder und Jugendbereich ebenfalls bis zum 31. Januar 2020 einen Antrag auf Projektförderung zu stellen. Aktionen und Angebote, die Kinder und Jugendliche mit Handicap einbeziehen, seien ausdrücklich gewünscht und werden vorrangig gefördert.

Ein kleines Gremium aus Ratsmitgliedern und Verwaltungsmitarbeitern wird laut Gemeinde über die Vergabe der Mittel beraten.

Für Rückfragen steht das Familienbüro zur Verfügung. Ansprechpartnerin ist Klara Döbbelin-Südfeld, Tel. (02596) 917123 oder klara.doebbelin-suedfeld@nordkirchen.de

Lesen Sie jetzt