Großer Andrang beim Nordkirchener Maimarkt

Viele Fotos

Über 150 Aussteller waren auf dem diesjährigen Maimarkt in Nordkirchen vertreten. Gutes Wetter und ein breites Angebot sorgte dafür, dass viele Bürger in den Ortskern kamen. Die Veranstalter von Nordkirchen Marketing konnten sich dabei nach der Umgestaltung des Ortskerns über eine Premiere freuen.

NORDKIRCHEN

von Beate Dorn

, 01.05.2016, 16:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.

Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.

Organisatoren, Händler, Besucher und die Sonne strahlten um die Wette. „Wir sind überglücklich, dass das Wetter mitspielt“ war am Sonntag beim Maifest von allen Seiten zu hören. Das Team um Markus Pieper und Nordkirchen Marketing war schon seit den frühen Morgenstunden im Einsatz, genau wie die mehr als 150 Aussteller.

"Wir haben uns um die Einteilung der Standplätze gekümmert. Um 6 Uhr gab es noch eine Teambesprechung und um 7 konnten die Stände aufgebaut werden“, sagte Pieper. Susan Limberg ergänzte: „Dies ist der erste Maimarkt, bei dem wir alle ohne Probleme zuweisen konnten. Es gibt genügend Stellfläche dank der Umgestaltung des Ortskerns.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Mehr als 150 Stände beim Nordkirchener Maimarkt 2016

Mehr als 150 Aussteller waren beim Nordkirchener Maimarkt. Dabei gab es Bekleidung, Essen und auch allerhand Praktisches zu kaufen. Die Veranstalter waren zufrieden mit dem Markt, der dank der Umgestaltung des Ortskerns erstmals keine Stellplatzprobleme hatte.
01.05.2016
/
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Möhne und Kiepenkerl boten traditionell Westfälisches an.© Foto: Beate Dorn
Bürgermeister Dietmar Bergmann, Kiepenkerl Heinz Thygs, Markus Pieper (1. Vorsitzender von Nordkirchen Marketing), Möhne Giesela Büscher und Susan Limberg (2. Vorsitzende von Nordkirchen Marketing) trafen sich auf dem Maimarkt.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Das Wetter spielte mit und so kamen wieder viele Nordkirchener und auch Gäste von außerhalb zum Maimarkt in die Schlossgemeinde.© Foto: Beate Dorn
Schlagworte

Der Platz wurde auch benötigt. Bereits deutlich vor 11 Uhr wurde es voll im Ortskern. Den Besuchern wurde viel geboten. Ob Bekleidung, Kulinarisches, oder Praktisches, das Angebot war vielfältiger als in den Jahren zuvor. Viele Aussteller kamen nicht aus der näheren Umgebung, auch viele Besucher hatten eine weite Anreise in Kauf genommen, um den Maimarkt in Nordkirchen zu erleben.

Dänischer Besuch in Nordkirchen

Jesper Sondergaard Jensen und Dorte Stegger Jensen sind dem Rad von spanischen Malaga nach Dänemark unterwegs. In Nordkirchen machten sie einen Zwischenstopp „Es ist sehr schön hier. Wir genießen die tolle Atmosphäre“ sagten sie. Die Radfahrer legen zwischen 70 und 80 km am Tag zurück. Es wird also noch dauern, bis sie in ihrer Heimat Dänemark ankommen. „Nordkirchen werden wir in guter Erinnerung behalten“, versicherten sie.

Jetzt lesen

Loreta und Christoph Böhm boten Damenmode und Aromaseifen an. Sie sind das zweite Mal in Nordkirchen dabei. „Es wird ein guter Tag werden, noch stehen wir im Schatten. Aber die Sonne kommt ja gleich zu uns rum“, sagten die beiden am Mittag, lächelten und kümmerten sich dann auch schon wieder um ihre Kunden.

"Bauernhofeis" für die Kinder

"Ich möchte ein Eis!“ Dieser Wunsch vieler Kinder musste nicht unerfüllt bleiben. Es gab „Bauernhofeis“ am Stand der Familie Kleine-Weischer und die beiden ortsansässigen Eisdielen machten mit ihrer Vielfalt an Sorten die Wahl nicht leicht. Die Gäste konnten aber auch aktiv werden. So bot der BVB-Fanklub ein „Waschmaschinenschießen“ an, man konnte am Glücksrad drehen oder Tennis spielen.

Lesen Sie jetzt