Kampagne für eine Kindheit ohne Krebs in Nordkirchener Blumengeschäft

Aktion

Wer einen Blumenstrauß bei Blumen Rehkopp in Nordkirchen kauft, tut etwas Gutes: Das Geschäft beteiligt sich an der Aktion „Für eine Kindheit ohne Krebs“.

Nordkirchen

, 10.07.2021, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In dem Nordkirchener Blumengeschäft von Annette Rehkopp läuft gerade sie Aktion "Blumen schenken, Hoffnung schenken".

In dem Nordkirchener Blumengeschäft von Annette Rehkopp läuft gerade sie Aktion "Blumen schenken, Hoffnung schenken". © Marie Rademacher

Jeder Euro zählt: Das ist das Motto einer Aktion, die jetzt auch im Blumengeschäft Rehkopp an der Schloßstraße in Nordkirchen läuft. Sie heißt „Blumen schenken, Hoffnung spenden“ und ist eigentlich ganz einfach erklärt: Wer in dem Nordkirchener Blumenladen einen Blumenstrauß im Wert von 20 Euro kauft, spendet einen Euro an die Kampagne des Kindertumorzentrums Heidelberg (Kitz) mit den Namen „Für eine Kindheit ohne Krebs“. Die Aktion geht noch bis zum 31. Juli.

Zum Hintergrund der Aktion heißt es auf der Homepage des Kitz: „Die Kampagne ,Blumen schenken. Hoffnung spenden‘ macht auf die Situation betroffener Familien und die dringend notwendige Forschung in der Kinderonkologie aufmerksam und sammelt Spenden, um auf diesen Gebieten zu helfen Patin der Kampagne ist Schauspielerin Anja Kling, die sich bereits seit 2016 als Kitz Botschafterin für bessere Behandlungsmöglichkeiten krebskranker Kinder einsetzt.“

Als die Info vom Verband kam, dass es diese Aktion gibt, hat Annette Rehkopp, die das Blumengeschäft in Nordkirchen betreibt, nicht gezögert und sofort mitgemacht. „Meine Mitarbeiterinnen haben sogar kurzerhand gesagt, dass sie auch ihr Trinkgeld für die Aktion spenden“, erzählt sie im Gespräch mit der Redaktion. Auch bei den Kunden komme die Aktion, die seit dem 29. Juni läuft, gut an, sagt sie. Schilder und Aufkleber weisen auf die Spendenaktion hin, die noch bis zum 31. Juli weiterläuft.

Lesen Sie jetzt