Kostenlose Corona-Schnelltests auch in der Bärenapotheke Nordkirchen

Corona-Test

Neben dem Corona-Schnelltestzentrum des DRK in der ehemaligen Schwanenapotheke gibt es ab Mittwoch noch eine weitere Möglichkeit, sich kostenlos auf das Virus testen zu lassen.

Nordkirchen

, 16.03.2021, 15:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Corona-Schnelltests bietet ab Montag (15.3.) auch die Bärenapotheke in Nordkirchen an.

Corona-Schnelltests bietet ab Montag (15.3.) auch die Bärenapotheke in Nordkirchen an. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

In der Bärenapotheke Nordkirchen im Mühlenpark werden voraussichtlich ab Mittwoch (17.3.) Corona-Schnelltests möglich sein. Das teilt Inhaberin Laura Höcke im Gespräch mit dieser Redaktion mit. Auch kostenlose Corona-Tests sollen in der Apotheke angeboten werden. Die Apothekerin hat eine Zusage des Kreises Coesfeld, dass die Bärenapotheke berechtigt ist, die kostenlosen Tests anzubieten. Die endgültige Freigabe sei jetzt nur noch eine Formsache, so Höcke. Seit dem 8. März steht jedem Bürger ein kostenloser Corona-Schnelltest pro Woche zu.

Anmeldung - am besten online - zwingend erforderlich

Für die kostenlosen Tests musste die Bärenapotheke eine Beauftragung des Kreises Coesfeld beantragen, erklärt Laura Höcke. Wer über den kostenlosen Test hinaus weitere Corona-Testungen braucht, zahlt pro Test 34,95 Euro, so Höcke. Wichtig: Egal, ob kostenloser Test oder nicht - in beiden Fällen ist eine Anmeldung nötig. Die Bärenapotheke nimmt Anmeldungen telefonisch unter 02596 937490 entgegen, oder vorzugsweise per Online-Formular auf https://nordkirchen.baeren-apotheken.de.

Ebenfalls am Mittwoch nimmt auch das Schnelltestzentrum des Deutschen Roten Kreuzes in den Räumen der ehemaligen Schwanenapotheke an der Schloßstraße den Betrieb auf. Von Montag bis Freitag wird dort getestet. Auch hier ist eine vorherige Anmeldung online möglich auf www.drk-teststationen.de.

Lesen Sie jetzt

Das Warten auf den Start der Corona-Testzentren in Olfen und Nordkirchen hat ein Ende. Das Rote Kreuz hat jetzt bekanntgegeben, ab wann die kostenlosen Schnelltests vor Ort möglich sind. Von Karim Laouari

Lesen Sie jetzt