Kreis Coesfeld meldet eine neue Coronainfektion am Dienstag

Coronavirus

Am Dienstag (20.7.) hat es im Kreis Coesfeld eine Neuinfektion mit Corona gegeben. Weil es aber auch keine weiteren Genesenen gibt, steigt die Zahl der aktiven Fälle.

Nordkirchen, Olfen

, 20.07.2021, 17:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Coesfeld meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch für Olfen und Nordkirchen.

Der Kreis Coesfeld meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch für Olfen und Nordkirchen. © picture alliance/dpa

Eine neue Infektion meldet der Kreis Coesfeld am Dienstag (20.7.) in Billerbeck. Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 5653 Menschen kreisweit mit dem Coronavirus infiziert. Bislang haben sich davon 5536 Personen aber schon wieder erholt.

Am Dienstag zählte der Kreis damit 19 aktive Fälle, einer mehr als am Vortag. 98 Menschen sind bislang im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Zahlen in Olfen und Nordkirchen bleiben konstant

Für Olfen bleibt es bei bisher 431 Infektionen seit Pandemieausbruch und zwei aktiven Fällen. 431 Menschen sind bislang wieder genesen. Sechs Personen starben an oder mit dem Virus.

Ähnlich sieht es in der Gemeinde Nordkirchen aus. Hier hat es bislang 237 gemeldete Infektionen gegeben. Aktive Fäll gibt es derzeit aber keine mehr. 233 Personen sind nach einer Infektion wieder gesund. Vier Menschen in Nordkirchen sind bislang an oder mit Corona gestorben.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete für den Kreis Coesfeld eine Inzidenz von 8,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Damit gilt weiterhin die niedrigste Stufe 0 laut Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Lesen Sie jetzt