Kein Anstieg: Kreis Coesfeld vermeldet keinen einzigen neuen Corona-Fall

Coronavirus

Das sind gute Nachrichten. Um keinen einzigen Fall ist die Zahl der bestätigten Corona-Fall im Kreis Coesfeld am Donnerstag gestiegen. Dafür steigt die Zahl der Gesundeten. Auch in Olfen.

Olfen, Nordkirchen

, 23.04.2020, 18:47 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kein Anstieg: Die Zahl der bstätigten Corona-Fälle ist im Kreis Coesfeld von Mittwoch auf Donnerstag nicht weiter angestiegen. Immer noch gab es im Kreis also 490 Ansteckungen - 20 davon in Nordkirchen, 21 in Olfen und 49 in Ascheberg.

In einer Pressemitteilung teilt der Kreis Coesfeld außerdem Details zu den Verstorbenen mit: „Es wurden keine weiteren aktuellen Todesfälle aufgrund einer Ansteckung mit dem Coronavirus registriert. Hier sind es somit weiterhin 18 Verstorbene. Erstmals gibt der Kreis jedoch die Gesamtzahl jener Verstorbenen an, bei denen die Coranavirus-Infektion ein Nebenbefund war: Diese liegt bei drei Todesfällen“, so die Erklärung.

Ein Mensch mehr in Olfen wieder gesund

Insgesamt 375 Menschen konnten als gesund entlassen werden – gegenüber dem Stand von 369 Menschen am gestrigen Mittwoch (22. April): In Coesfeld stieg die Zahl von 47 auf 50 Personen, in Dülmen von 109 auf 111 und in Olfen von 15 auf 16. Aktuell werden im Kreis Coesfeld zwölf infizierte Menschen stationär im Krankenhaus behandelt, zwei davon auf der Intensivstation.

Lesen Sie jetzt