Corona-Inzidenzen

Kreis Unna hat niedrigste Inzidenz in NRW – Kreis Coesfeld nicht ganz

In Sachen Corona-Inzidenzen lag der Kreis Coesfeld lange Zeit an der Spitze der Kreise mit den niedrigsten Werten. Nun hat es der Kreis Unna ganz nach vorne geschafft.
Eine Frau hält in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen. © picture alliance/dpa

Lange Zeit spielte der Kreis Unna, wenn es um die Inzidenzwerte ging, eher im oberen Drittel der Tabelle mit den Werten für ganz NRW mit. Inzwischen ist das aber längst nicht mehr der Fall.

Am Montag, 12. Juli, weist der Kreis sogar die geringste Inzidenz in ganz NRW auf. Der Kreis kommt laut Robert-Koch-Institut auf einen Wert von 1,51 und hatte in den vergangenen sieben Tagen insgesamt nur sechs neue Infektionen zu vermelden.

Kreis Coesfeld liegt auf Platz 4

Auch der Kreis Coesfeld, der während des gesamten Verlaufs der Pandemie immer wieder an der Spitze der Tabelle stand, wenn es um die niedrigsten Inzidenzen geht, ist nun wieder unter den Top-Plätzen zu finden. Zwischenzeitlich lag die Inzidenz im Kreis Coesfeld über dem Durchschnitt in NRW. Das war auf einen Ausbruch in einer Schule zurückzuführen.

Mit 16 Fällen in den vergangenen sieben Tagen kommt der Kreis auf einen Wert von 2,26 und liegt damit auf Platz 4, wenn es um die niedrigsten Inzidenzen in NRW geht. Die durchschnittliche Inzidenz für ganz NRW ist inzwischen von einem Wert von 6 auf 7 gestiegen. Den höchsten Wert in NRW hat gerade Düsseldorf mit 22.35.