Landtagswahl

Landtagswahl 2022 in NRW: Das sind die Direktkandidaten aus dem Wahlkreis Coesfeld II

Kreuzchen machen können Wählerinnen und Wähler aus NRW am 15. Mai: Da ist Landtagswahl. Diese Direktkandidaten stehen im Kreis Coesfeld II zur Wahl.
Fünf Kandidaten und eine Kandidatin bewerben sich im Wahlkreis Coesfeld II um ein Direktmandat für den NRW-Landtag. © Grafik: Martin Klose

Fünf Kandidaten und eine Kandidatin bewerben sich im Wahlkreis Coesfeld II, zu dem Nordkirchen, Olfen, Ascheberg und Lüdinghausen gehören, um ein Direktmandat für den neuen Landtag in NRW. Das sind sie:

Dietmar Panske (CDU) aus Ascheberg ist seit 2017 Mitglied des Landtages in NRW und ist dort Mitglied im Innenausschuss und im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss Kindesmissbrauch. Außerdem ist er Mitglied des Ascheberger Gemeinderates.

André Stinka (SPD) ist in Dülmen geboren. Er ist langjähriges Mitglied im NRW-Landtag und seit November 2020 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Landtagsfraktion. Hinter Thomas Kutschaty und Sarah Philipp steht er auf dem dritten Listenplatz seiner Partei.

Dennis Sonne (Grüne) aus Lüdinghausen tritt zum ersten Mal für den Landtag an. Seit 2012 ist er Mitglied der Grünen, seit 2017 Mitglied im Rat der Stadt Lüdinghausen. Auf der Landesliste der Grünen steht er auf dem 36. Platz.

Sabine Schäfer (FDP) ist die einzige Frau im Wahlkreis Coesfeld II, die sich um ein Direktmandat bewirbt. Seit 1994 ist sie Mitglied in der FDP. Schon zum zweiten Mal tritt die Lüdinghauserin bei einer Landtagswahl an.

Klaus Stegemann (Linke) ist Ratsherr in seinem Heimatort Dülmen. In den 80er-Jahren war er zunächst bei den Grünen, seit 2006 ist er jetzt aber bei den Linken.

Ralf Hageneier (AfD) ist seit 2021 in der AfD. Als Direktkandidat bei einer Landtagswahl tritt er zum ersten Mal an. Aufgewachsen ist Ralf Hageneier in Münster, jetzt lebt er in Havixbeck.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.