Leerstand am Mauritiusplatz: Was wird aus dem Restaurant Domhof?

rnPächter gesucht

Der Domhof mitten in Nordkirchen steht leer, seit die Pächter ein anderes Restaurant übernommen haben. Nun sucht der Besitzer der Hauses am Mauritiusplatz einen Nachnutzer.

Nordkirchen

, 14.07.2020, 12:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Anfang Juli hatten sich die Betreiber des Restaurants Domhof einer neuen Aufgabe gewidmet. Sie sind ein paar Hundert Meter weiter an die Schloßstraße gezogen und betreiben nun das Restaurant und Hotel Schloss-Stuben. Nun steht das Restaurant Domhof leer. Das soll aber nicht so bleiben.

Noch gebe es keinen neuen Pläne, doch der Besitzer suche einen neuen Pächter, sagt Max Tennhoff. Er ist der Bruder des Besitzers Gerhard Tennhoff und hilft bei der Verwaltung der Immobilie. Anzeigen habe sein Bruder aber noch nicht geschaltet.

Die Lage ist beliebt

Klar ist aber, es soll wieder ein Restaurant entstehen im Domhof. Über mangelnde Interessenten macht sich Max Tennhoff keine Sorgen. Der Domhof und die Lage im Ortskern am Mauritiusplatz sei beliebt. „Und viele Restaurants gibt es ja in Nordkirchen nicht mehr“, sagt Max Tennhoff im Gespräch mit der Redaktion.

Jetzt lesen

Nötig wurde die Suche nach einem neuen Pächter, weil Mirela und Haris Bandic, die acht Jahre lang den Domhof führten, eine neue Aufgabe übernommen haben. Das Gastwirte-Ehepaar hat die Schloss-Stuben übernommen und sich damit den Traum von einem Restaurant und Hotel erfüllt. Zwar hätten sie auch gerne den Domhof betrieben, aber die Schloss-Stuben böten eine neue Chance, sagte das Ehepaar gegenüber der Redaktion.

Lesen Sie jetzt