Missbrauch: Pfarrer nennt Namen des Diakons

Nach sexuellem Übergriff verurteilt

Wer ist der Ex-Lehrer und Diakon aus Nordkirchen, der wegen eines sexuellen Übergriffs verurteilt wurde? In den Gottesdiensten am Sonntag nannte Pfarrer Gregor Wolters den Namen des 75-Jährigen. Er habe mit dem Mann telefoniert, erklärte der Pfarrer der Gemeinde in den drei Ortsteilen.

NORDKIRCHEN

, 20.03.2016, 12:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Missbrauch: Pfarrer nennt Namen des Diakons

Nordkirchens Pfarrer Gregor Wolters.

Pfarrer Gregor Wolters informierte seine Gemeinde in den Gottesdiensten in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle, dass es sich bei dem wegen Missbrauch Verurteilten 75-Jährigen Nordkirchener um Diakon Manfred Z. handelt. „Ich habe telefonischen Kontakt mit Z. gehabt“, so der Pfarrer in den Gottesdiensten. Z. habe ihm bestätigt, dass es die Gerichtsverhandlung gegeben habe und er zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden sei.

„Er hat mir gesagt, er habe mich und die Diözese informieren wollen. Er hat es aber nicht getan.“ Die Diözese habe auch keinen Hinweis von der Staatsanwaltschaft erhalten. Gregor Wolters teilte der Gemeinde mit, er habe Z. mit sofortiger Wirkung von allen kirchlichen Funktionen suspendiert.

Pfarrer informierte die Diözese - Bischof betet für Nordkirchen

Wolters teilte in einem Gespräch mit unserer Redaktion mit, er habe die Diözese über den „schecklichen“ Vorfall informiert. „Der Bischof war schockiert und hat mir gesagt, er werde die Gemeinde in Nordkichen in seine Gebete aufnehmen.“

Für ihn sei sehr schnell klar gewesen, dass er die Gemeinde informiere werde. „Wir wollen nichts unter den Tisch kehren. Es ist besser, die Gemeinde über den Vorfall zu informieren.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt