Modegeschäft Instyle schließt und zieht nach Senden: Das sind die Gründe

rnInstyle

Das Nordkirchener Geschäft Instyle zieht um: nach Senden. Nordkirchen hat also bald ein Bekleidungsgeschäft weniger. Das bedauern nicht nur die Stammkunden.

Nordkirchen

, 03.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Schilder mit großen Prozentzeichen hängen in den Schaufenstern des Geschäfts Instyle: 25 Prozent auf alles, steht auf ihnen. Und der Hinweis, dass das Geschäft, in dem es Kleidung gibt, demnächst nicht mehr an der Schloßstraße zu finden sein wird. Und auch nicht anderswo in der Gemeinde Nordkirchen: Der Laden zieht nach Senden um. Nur noch bis zum 29. Juni wird es Instyle in Nordkirchen geben, wie Inhaberin Jessica Klostermann auf Anfrage der Redaktion erklärt.

„Es fällt mir wirklich nicht leicht, mit dem Geschäft Nordkirchen zu verlassen“, sagt die Nordkirchenerin. Allerdings habe sie sich in den vergangenen Monaten dennoch dazu entschlossen. „Wir wollen mit unserem Geschäft wachsen, ein noch weiteres Spektrum an Kunden erreichen und in Nordkirchen gelingt und dieses leider nicht so, wie wir uns das vorstellen“, erklärt sie in einem Facebook-Post die Gründe für den Umzug.

Jetzt lesen

„Es fehlt uns einfach die Laufkundschaft“, ergänzt sie im Gespräch mit der Redaktion außerdem. „Wir haben hier wirklich gekämpft, dass das mehr wird“, sagt sie und verweist zum Beispiel auf das Engagement der Nordkirchener Händlerschaft für mehr verkaufsoffene Sonntage für die gerade an den Wochenenden stark von Touristen frequentierte Gemeinde. „Aber es hat leider nicht gereicht“, so Jessica Klostermann mit deutlichem Bedauern in er Stimme.

„Wo mache ich jetzt meine Spontankäufe?“

Dieses Bedauern spiegelt sich auch in der Reaktion der Kunden: „Wirklich, wirklich schade“, kommentiert so zum Beispiel eine Nutzerin den Post mit der Nachricht vom Weggang. Ein anderer Nutzer schreibt: „Oh nein, das geht nicht. Was mache ich nur ohne euch? Wo mache ich jetzt meine Spontankäufe?“

Eine weitere Nutzerin schließt sich mit dem Wunsch an, dass Nordkirchen hoffentlich bald einen würdigen Nachfolger finde. Auf die Frage, was mit dem Ladenlokal nach dem 29. Juni geschieht und ob es eventuell schon einen Nachmieter gibt, wollte der Vermieter auf Anfrage der Redaktion keine Stellung nehmen.

Modegeschäft Instyle schließt und zieht nach Senden: Das sind die Gründe

Das Geschäft Instyle auf der Schloßstraße in Nordkirchen schließt zum 29. Juni 2019. © Marie Rademacher

Das Instyle-Geschäft war im Jahr 2016 an die Schloßstraße gezogen: Vorher hatte es für einige Monate in einem Ladenlokal am Mühlenpark ebenfalls in Nordkirchen eröffnet. Am 15. August 2015, wie Jessica Klostermann noch genau sagen kann. Genau wie das Datum, an dem sie ihren neuen Laden in Senden eröffnet hat: Der hat am 4. Mai 2019 eröffnet. „Dort ist durch die höhere Bevölkerungszahl und auch durch den schönen Stadtkern ein größerer Zulauf, als wir ihn in Nordkirchen hatten“, so Jessica Klostermann. Und noch eine Nachricht für die ganz treuen Kunden: Gutscheine können bis zum 29. Juni noch in Nordkirchen und eben auch in Senden eingelöst werden. „Auch die begehrten Stempelkarten werden weiterhin ihre Gültigkeit behalten“, so Jessica Klostermann.

Lesen Sie jetzt