In der modernisierten Sparkassenfiliale in der Mühlenstraße ist der Bezug zur Gemeinde Nordkirchen klar zu erkennen. Zur Eröffnung kamen (v.l.n.r.): Vorstandsmitglied Norbert Hypki, Bereichsdirektorin Iris Osthues, Regionalleiterin Susanne Schrief und Bürgermeister Dietmar Bergmann.
In der modernisierten Sparkassenfiliale in der Mühlenstraße ist der Bezug zur Gemeinde Nordkirchen klar zu erkennen. Zur Eröffnung kamen (v.l.n.r.): Vorstandsmitglied Norbert Hypki, Bereichsdirektorin Iris Osthues, Regionalleiterin Susanne Schrief und Bürgermeister Dietmar Bergmann. © Mahad Theurer
Fertiger Umbau

Modernisierte Sparkasse Nordkirchen: „Klares Statement für die Gemeinde“

Das modernisierte Beratungszentrum der Sparkasse Nordkirchen wurde am Montag (20. Juni) eröffnet. Die Modernisierung sei ein klares Statement für die Gemeinde, so die Verantwortlichen.

Ursula Strehlau steht mitten im Eingangsbereich des neuen Beratungszentrums der Sparkassenfiliale Nordkirchen an einem Stehtisch und genießt ein Stück Erdbeerkuchen. Seit 48 Jahren ist die Nordkirchenerin Kundin der Filiale an der Mühlenstraße. Das Ergebnis der Umbauarbeiten sagt ihr zu. „Das ist freundlich und hell geworden, auch das Sparkassen-Rot in der Einrichtung macht sich gut.“ Nach 13 Wochen Umbauarbeiten wurde am Montag (20. Juni) das modernisierte Beratungszentrum an der Mühlenstraße offiziell eröffnet. Trotz der vorangehenden Schließung der Beratungsstelle in Südkirchen sei dies ein klares Statement für die Gemeinde, erklärt Regionalleiterin Susanne Schrief.

Anfang 2022 wurde mit der genauen Planung des Umbaus begonnen. Die eigentlichen Umbauarbeiten fanden zwischen März und Juni 2022 statt. „Wir haben wirklich Glück gehabt. Die Modernisierung war minutiös durchgeplant – da hat alles ineinander gegriffen. Die Maler, die Fliesenverleger, die Teppichverleger alle haben das präzise nach Zeitplan hinbekommen“, so Susanne Schrief. Während der Modernisierung war die Filiale für Beratungen geöffnet geblieben.

Kosten im sechststelligen Bereich

Wegfall der Südkirchener Beratung durch Hausbesuche

Über den Autor
Volontär
Mahad Theurer, geboren 1989 in Witten, ist studierter Musikjournalist, davon abgesehen ist er stark sportbegeistert und wohnt als Schalke-Fan manchmal einfach in der falschen Stadt. Aber Ruhrgebietscharme, den es zu beschreiben gilt, haben Dortmund und Umgebung auch reichlich.
Zur Autorenseite
Mahad Theurer

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.