Nach schwerem Diebstahl in Nordkirchen Polizei ermittelt weiter und sucht nach Zeugen

Redakteur
Dem Fahrradgeschäft von Kai Witteler in Nordkirchen wurden rund 40 neue Räder gestohlen.
Dem Fahrradgeschäft von Kai Witteler in Nordkirchen wurden rund 40 neue Räder gestohlen. © dpa/Brede
Lesezeit

Container aufgebrochen, rund 40 Fahrräder gestohlen und mit einem oder mehreren Autos weggefahren: Der Diebstahl von zahlreichen E-Bikes, Pedelecs und hochwertigen Rädern in der Nacht zum vergangenen Mittwoch (23. November) in der Ferdinand-Kortmann-Straße in Nordkirchen sollte eigentlich für ein deutlich hör- und sichtbares Aufsehen gesorgt haben. Doch Zeugen meldeten sich bisher bei der Polizei Coesfeld noch nicht.

„Wir haben keine Hinweise aus der Bevölkerung erhalten“, sagte Pressesprecher Sascha Kappel auf Nachfrage der Redaktion. Die Beamten seien weiterhin dabei, Spuren zu sammeln und zu ermitteln. Kappel bestätigte nochmals, dass es sich aktuell um rund 40 Fahrräder und eine Schadenssumme in sechsstelliger Höhe handelte.

„Das kann kein Zufall sein“

Was war passiert? Im Zeitfenster zwischen Dienstagabend 19 Uhr und Mittwochmorgen 7 Uhr öffneten vermutlich mehrere Täter einen Container, in dem neue Fahrräder gelagert wurden. Am Dienstag (22. November) hatte Radsport Witteler eine neue Lieferung erhalten und nur wenige Stunden später wurde die Ware entwendet. „Das kann kein Zufall sein“, sagte Geschäftsführer Witteler einen Tag nach der Tat.

Da die Polizei zwingend auf Hinweise angewiesen ist, bitten die Beamten in Lüdinghausen unter (02591) 79 30 um Hinweise.