Nordkirchen erhält Zuschuss für Klimaschutzkonzept

Bundesministerium für Umwelt

Das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz hat der Gemeinde eine Zuwendung in Höhe von 33.276 Euro zur Erstellung eines kommunalen Klimaschutzkonzeptes bewilligt. Dies teilte Bürgermeister Dietmar Bergmann am Donnerstag dem Bau-Ausschuss mit.

NORDKIRCHEN

von Von Theo Wolters

, 16.09.2011, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bürgermeister Dietmar Bergmann.

Bürgermeister Dietmar Bergmann.

Bürgerversammlung

Zu einer ersten Diskussion über die Ziele und Inhalte des Konzeptes lädt die Verwaltung alle Bürger für den 4. Oktober um 19 Uhr ins Forum der Gesamtschule ein.

Wie der Bürgermeister erklärte sollen im Rahmen eines Klimaschutzkonzeptes eine fortschreibbare Energie- und CO²-Bilanz der Gemeinde Nordkirchen erstellte, Energie- und CO²-Minderungspotentziale aufgezeigt und zielgruppenspezifische Maßnahmenkataloge mit Handlungsbeschreibungen für die verschiedenen Akteure erarbeitet werden. Es soll zunächst ein begleitendes Fachbüro beauftragt werden“, so Dietmar Bergmann. Parallel dazu solle in Nordkirchen eine Arbeitsgruppe eingerichtet werden, die die Aufstellung des Klimaschutzkonzeptes begleite und die spätere Umsetzung möglicher Maßnahmen federführend übernehme.

Bürgerversammlung

Zu einer ersten Diskussion über die Ziele und Inhalte des Konzeptes lädt die Verwaltung alle Bürger für den 4. Oktober um 19 Uhr ins Forum der Gesamtschule ein.

Lesen Sie jetzt