Nordkirchener (18) baut Unfall mit geliehenem Benz

Fast 40.000 Euro Sachschaden

Das könnte Ärger geben: Ein Fahranfänger aus Nordkirchen hat in der Nacht zu Sonntag einen neuen Mercedes-Benz in einen schrottreifen Unfallwagen verwandelt und dabei fast 40.000 Euro Sachschaden verursacht. Das Auto gehörte dem 18-Jährigen leider nicht. Und zu allem Unglück war der Pechvogel auch noch alkoholisiert. Die gute Nachricht: Es wurde niemand verletzt.

WERNE

, 12.04.2015, 11:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keinen guten Eindruck macht der Kreisverkehr an der Nordlippestraße.

Keinen guten Eindruck macht der Kreisverkehr an der Nordlippestraße.

Gegen 1 Uhr morgens am Sonntag kam der 18-Jährige mit seinem Mercedes auf der Capeller Straße in Höhe des Kreisverkehrs Nordlippering von der Fahrbahn ab, offensichtlich hatte er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Mercedes prallte gegen die Schutzplanke und kam zum Stehen. 

Bei der Unfallaufnahme hätten die Beamten dann festgestellt, dass der Nordkirchener unter Alkoholeinfluss stand, erklärte am Sonntag ein Sprecher der Kreispolizei in Unna. Eine Blutprobe sei angeordnet, der Führerschein direkt eingezogen worden. Die Vermutung liege nahe, dass der Unfallfahrer nicht nur alkoholisiert, sondern möglicherweise auch zu schnell gefahren sei, als er die Kontrolle über das Auto verlor.

38.000 Euro Sachschaden

Der hohe Sachschaden von rund 38.000 Euro sei der Tatsache geschuldet, dass es sich beim dem Unfallfahrzeug um einen "neuwertigen Wagen" handelt, so der Sprecher. "Die Schutzplanke ist zwar auch in Mitleidenschaft gezogen worden, aber in diesem Fall eher zu vernachlässigen", sagte er. 

Von wem der junge Mann sich den PS-starken Wagen geliehen hatte, teilten die Ermittler nicht mit. Fest steht eben nur: Sein Fahrzeug war es nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt