Nordkircher Adventsmarkt fällt in diesem Jahr aus

Organisationsprobleme

Die erste Kerze brennt am Adventskranz, viele Advents- und Weihnachtsmärkte in der Region haben geöffnet. Die Nordkirchener werden in diesem Jahr auf Glühwein und Bummeln rund um die St.-Mauritius-Kirche verzichten müssen, denn der Adventsmarkt der Kirchengemeinde fällt in diesem Jahr aus.

NORDKIRCHEN

, 28.11.2016, 18:32 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nordkircher Adventsmarkt fällt in diesem Jahr aus

Wer betreut die Buden, bastelt Dinge zum Verkaufen, hilft im Vorfeld bei der Organisation? Für die Kirchengemeinde schwierige Fragen bei der Organisation des Adventsmarkts rund um die Mauritiuskirche.

Der Adventsmarkt wechselt jedes Jahr zwischen Südkirchen und Nordkirchen. In diesem Jahr wäre am 1. Advent Nordkirchen an der Reihe gewesen, doch die Gemeinde hat sich entschieden, ein Jahr auszusetzen, sagt Bärbel Kortmann, Pfarrsekretärin in Nordkirchen. Als Ersatz gab es am Sonntag den Nachmittag „Begegnung im Advent“ am Pfarrheim. Die Besucher konnten basteln und sich verkleiden, Fotos mit der Familie machen oder Adventsgeschichten hören.

Als Grund für die Adventsmarkt-Absage nennt Bärbel Kortmann Organisationsprobleme. Die Gemeinde- und Vereinsmitglieder „sind auch nicht mehr die jüngsten“, sagte Kortmann gegenüber der Redaktion. Es sei schwierig, Akteure zu finden, die beim Adventsmarkt die Stände betreuen, Kuchen backen oder im Vorfeld basteln.

Neuer Versuch 2018

Das soll aber nicht heißen, dass es künftig keinen Adventsmarkt in Nordkirchen mehr gebe. 2017 ist die Gemeinde in Südkirchen wieder mit der Organisation an der Reihe. „Für 2018 versuchen wir wieder, einen Adventsmarkt zu organisieren“, sagt Bärbel Kortmann. Erste Gespräche dazu sollen im Februar laufen. Dann tagt der Ortsausschuss der Gemeinde. Es gebe auch erste Überlegungen, sich für die Organisation Hilfe ins Boot zu holen. Die Gemeinde denke da an die Gemeinde Nordkirchen.

Jetzt lesen

Die ist durchaus nicht abgeneigt. Konkrete Pläne gibt es aber bislang nicht, sagt Anne Büscher, Pressesprecherin der Gemeinde Nordkirchen. „Mit den kirchlichen Adventsmärkten sind wir gut gefahren“, sagt Büscher. Es sei aber denkbar, dass sich die Gemeinde in den kommenden Jahren mit der neu geschaffenen Touristinfo an einem Adventsmarkt beteilige. Als Organisator möchte die Gemeinde aber nicht auftreten.

Alternative: Weihnachtsbaum-Late-Night-Shopping

Wer sich auf den Adventsmarkt gefreut hatte, kann auch schon in diesem Jahr auf eine andere Veranstaltung ausweichen: Für Samstag, 3. Dezember, lädt die KAB St. Paulus Südkirchen zum Weihnachtsbaum-Late-Night-Shopping am Raiffeisenmarkt an der Wilhelm-Raiffeisenstraße ein. Neben dem Baumverkauf wird es ab 17 Uhr auch einen Grill- und Glühweinstand und ein Rentierreiten geben. Dazu hat die KAB die Aktion Kartoffeln gegen Altkleider und einen Tanz- und Liederabend.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt