Pferd aus Swimmingpool gerettet

SÜDKIRCHEN Ein unfreiwilliges Bad nahm am Mittwochabend ein Pferd in Südkirchen. Das Kaltblut war gegen 18.30 Uhr über einen Weidezaun gesprungen und in einem mit Wasser gefüllten Swimmingpool gefallen. Heraus kam es aus eigener Kraft nicht mehr.

von Von Theo Wolters

, 10.01.2008, 07:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit Paletten baute die Feuerwehr eine Ausstiegstreppe für das Pferd.

Mit Paletten baute die Feuerwehr eine Ausstiegstreppe für das Pferd.

Der Besitzer des Pferdes alarmierte die Feuerwehr, die zunächst das Wasser zum großen Teil abpumpte. Anschließend bauten die Blauröcke im Pool eine Treppe aus Holzpaletten. Dieser Kniff führte dann auch letztlich zum Erfolg: Über die Paletten konnte das Pferd nach oben klettern und gegen 21.15 Uhr den Swimmingpool verlassen.

Pferd überstand das Bad unversehrt

Das Kaltblut hat das ungewöhnliche Bad körperlich völlig unversehrt überstanden. Während der mehrstündigen Rettungsaktion hatte der Besitzer das Pferd beruhigt, so dass es sich auch nach dem glücklich verlaufenen Sturz nicht noch nachträglich im Pool verletzte.

Lesen Sie jetzt