Polizei fasst Milchautomaten-Knacker

Spur führt nach NRW

Die Polizei hat ein junges Paar aus NRW geschnappt, das im ostfriesischen Leer einen Milchautomaten geknackt hat. Nun überprüfen die Beamten, ob der 21-jährige Mann und die 19-jährige Frau auch für eine Serie von Milchautomaten-Aufbrüchen im Münsterland verantwortlich sind.

HÖRSTEL/LEER

, 19.02.2016 / Lesedauer: 2 min
Polizei fasst Milchautomaten-Knacker

Die Milch läuft in die Flasche - an der Milchtankstelle kann man sich selbst was abzapfen.

Der Mann aus Hörstel und die Frau aus Ladbergen hatten am Dienstagabend in Leer den Milchautomaten eines Landwirtes geknackt und die Geldkassette geklaut. Dabei wurden sie allerdings vom Besitzer des Milchautomaten beobachtet. Der Landwirt setzte sich kurzentschlossen in seinen Wagen und verfolgte das Diebespaar, das in einem schwarzen VW Polo davonfuhr. Mit Hilfe seiner Lichthupe konnte er das Paar schließlich dazu bewegen, rechts ranzufahren und auf die Polizei zu warten.

Jetzt lesen

Den Beamten gegenüber gab das Pärchen den Aufbruch des Automaten zu. Im Auto entdeckten die Polizisten außerdem die Tatwerkzeuge und die Geldkassette, die eine dreistellige Summe enthielt. Das Geld konnte der Landwirt vor Ort gleich wieder einstecken.

Fünf Automaten in einer Nacht

Nun überprüfen die Beamten, ob das Diebespaar auch für andere Milchautomaten-Aufbrüche verantwortlich ist. Die Polizei in Coesfeld teilte am Freitag auf Anfrage unserer Redaktion mit, dass man mit den Kollegen in Ostfriesland in Kontakt sei.

Im Kreis Coesfeld waren vor Kurzem in einer Nacht gleich fünf Milchautomaten aufgebrochen worden, in Senden, Dülmen, Billerbeck und Südkirchen. Das sei schon ungewöhnlich, sagte damals Ralf Storcks, Sprecher der Polizei im Kreis Coesfeld, auf Anfrage unserer Redaktion. "Der oder die Täter sind durch den ganzen Kreis gefahren und haben jeweils 100 bis 200 Euro mitgenommen." Auch im Raum Osnabrück soll es eine solche Serie gegeben haben.

Wer in der Nähe eines der Automaten einen schwarzen VW Polo mit Steinfurter Kennzeichen gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt