Rentner (86) setzt bei der Unkrautbekämpfung Hecke und Zaun in Brand

Polizei warnt

Ein 86-jähriger Nordkirchener hat am Montagabend versucht, Unkraut mit dem Gasbrenner zu vernichten. Durch ein Malheur setzte er aber nicht nur das Unkraut in Brand – die Polizei warnt.

Südkirchen

02.04.2019, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Immer wieder geraten durch Funkenflug Hecken in Brand, warnt die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Am Montagabend, 1. April, gegen 17.55 Uhr, ist einem 86-jährigen Nordkirchener dieses Malheur passiert. Er setzte bei der Unkrautbekämpfung mit einem Gasbrenner mehrere Lebensbäume sowie Teile eines Zauns in Brand. Das Feuer wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Es blieb bei einem Sachschaden von einigen Hundert Euro.

Davor warnen Polizei und Feuerwehr immer wieder. Und jetzt bekräftigt die Polizei diese Warnung: „Unkraut in Nähe einer Hecke oder anderer Gehölze abzuflämmenn ist gefährlich“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Lesen Sie jetzt