Volksfest

Schlägerei auf Schützenfest 2022: Unbekannte wüten zu Pfingsten in Dülmen

Die Schützenfest-Saison 2022 ist nach zwei Jahren Zwangspause zu Pfingsten 2022 im Münsterland im vollen Gange. In Dülmen haben nicht Corona-Viren die Freude getrübt, sondern Fausthiebe.
Ein grünes Ampelmännchen an einer Ampel trägt ein Gewehr. Das hatte sich die Stadt Neuss ausgedacht. Auf dem Dülmener Schützenfest gab es stattdessen in der Nacht zu Pfingstsonntag Blaulicht.
Ein grünes Ampelmännchen an einer Ampel trägt ein Gewehr. Das hatte sich die Stadt Neuss ausgedacht. Auf dem Dülmener Schützenfest gab es stattdessen in der Nacht zu Pfingstsonntag Blaulicht. © picture alliance/dpa

Auch in Dülmen haben die Schützen zwei Jahre aufs Feiern verzichten müssen – wegen Corona. Ums so größer war die Vorfreude auf das Fest der Dernekämper Schützen zu Pfingsten 2022. Der 1901 gegründete Verein in der Bauerschaft der Stadt Dülmen zielt traditionell am Dienstag nach Pfingsten auf den Holzvogel. Am Samstag vor dem kirchlichen Hochfest (4. 6.) lädt immer das alte Königspaar zum Festball – auch dieses Mal. Allerdings endete der Festauftakt mit Blaulicht, Notärzten und einem Aufruf der Polizei.

Es war schon am frühen Sonntagmorgen, als die Stimmung kippte. Wie die Kreispolizeibehörde Coesfeld wenige Stunden später mitteilt, war es gegen 3 Uhr Uhr zu einer Schlägerei gekommen. Zwei Gruppen waren dabei aufeinandergetroffen. Nur eine Gruppe davon ist bekannt: die, die auch Verletzte zu beklagen hat.

Vorstand schickte Aggressoren nach Hause

Bereits im Festzelt sei es zum Streit gekommen zwischen Angehörigen des Schützenvereins und der „unbekannten Tätergruppe“, wie die Polizei es ausdrückt. Der Vorstand des Vereins habe daraufhin die Unbekannten gebeten, das Zelt und das Fest zu verlassen. Dieser Bitte waren die Angesprochenen zunächst nachgekommen. Draußen vor dem Festzelt habe sich der Streit aber erneut entfacht. Jetzt ging es nicht mehr nur mit Worten zur Sache.

Mehrere Zeugen gaben unabhängig voneinander an, dass circa 30 unbekannte jugendliche Täter auf 10 Mitglieder des Schützenvereines aufeinander einschlugen und traten. Vier Personen hatten dabei Verletzungen erlitten.

Zwei Schützen ins Krankenhaus eingeliefert

Zwei von ihnen mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Als die unbekannten Tatverdächtigen das Martinshorn der eintreffenden Polizei gehört hätten, seien sie in alle Richtungen weggerannt. „Die Täter konnten nicht näher beschrieben werden“, so die Polizei. Ein Zeuge filmte die Schlägerei. Dieses Video wertet die Polizei nun aus. Gleichzeitig bittet sie um Zeugenhinweise unter Tel. 02594-7930

Am Dienstag setzt der Verein sein Schützenfest fort. Ohne unerwünschte Zwischenfälle haben die Schützen der Gemeinde Nordkirchen am Samstag einen ungewöhnlichen Festauftakt gefeiert: Anlässlich des 1000-jährigen Bestehens der Gesamtgemeinde feiern zu Pfingsten 20222 die Schützenvereine der drei Ortsteile Nordkirchen, Südkirchen und Capelle erstmals gemeinsam ein Schützenfest. Am Pfingstsonntag (5. 5.) erfolgt das Vogelschießen. Auch in Appelhülsen und in Selm-Westerfelde feiern die Schützen. Der Schützenverein Olfen-Vinnum folgt eine Woche später mit seinem Jubiläumsfest zum 200-jährigen Bestehen.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.