Schnee und Eis: Im Notfall einen Tag später zum Impfzentrum Dülmen

Impfzentrum

Viel Schnee und Eisregen kündigen die Meteorologen für das Wochenende an. Deshalb macht der Kreis Coesfeld allen über 80-Jährigen, die am Montag (8.2.) einen Impftermin haben, ein Angebot.

Nordkirchen

, 06.02.2021, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Probelauf für das Impfzentrum in Dülmen fand bereits Mitte Dezember statt, ab Montag (8.2.) finden auch Impfungen statt.

Der Probelauf für das Impfzentrum in Dülmen fand bereits Mitte Dezember statt, ab Montag (8.2.) finden auch Impfungen statt. © Thomas Aschwer (A)

Nicht in Gefahr bringen sollen sich alle Seniorinnen und Senioren, die am Montag (8.2) einen Impftermin im Impfzentrum des Kreises in Dülmen haben. „Sollten es die Straßenverhältnisse nicht hergeben oder die Menschen Sorge haben, das Impfzentrum nicht sicher erreichen zu können, können alle, die für den 8. Februar einen Termin gebucht haben, auch am Dienstag (9.2.) ab 14 Uhr, ohne Terminabsprache ins Impfzentrum nach Dülmen kommen“, sagt Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr an. „Hierdurch könnten sich längere Wartezeiten im Impfzentrum ergeben.

Grundsätzlich gilt, dass in der erste Woche (ab Montag, 8. Februar) Impfungen im Dülmener Impfzentrum ausschließlich nachmittags von 14 bis 20 Uhr stattfinden. Ab der zweiten Woche 8ab 15. Februar) sind auch Impfungen am Vormittag vorgesehen. Impfen lassen können sich nur Senioren, die einen Termin bekommen haben. Diese Bestätigung ist mitzubringen.

Wer mit dem Auto kommt, kann im Navi die Adresse Dülmen, Lehmkuhle 87 angeben. Dabei handelt es sich um die Automanufaktur Wiesmann. Das auffällige Gebäude ist von weitem zu sehen. Zudem gibt es Hinweisschilder. Auf dem Gelände gibt es ausreichend Parkplätze. Eine Anreise ist auch mit dem Zug und einem Shuttlebus (im Fahrpreis enthalten) möglich. Die Shuttle-Nutzung muss mindestens 30 Minuten vorher unter Tel. (0251)14480444 vorbestellt werden.

Lesen Sie jetzt