Zu einem Einsatz musste am frühen Donnerstagmorgen die Feuerwehr Nordkirchen ausrücken. © Feuerwehr Nordkirchen
Sturm

Schreck am Morgen: Entwurzelter Baum fällt in Nordkirchen auf ein Auto

Eine böse Überraschung gab es am Donnerstagmorgen für einen Autofahrer in Nordkirchen. Sein Auto war am frühen Morgen beim heftigen Sturm durch einen Baum beschädigt worden.

„Kurz, aber intensiv hat nach Einschätzung der Polizei im Kreis Coesfeld am Donnerstagmorgen der Sturm im Kreis Coesfeld gewütet. 15 Einsätze verzeichnete die Polizei in nur eineinhalb Stunden. Zwischen 6.30 Uhr und 8 Uhr meldeten die Anrufer kreisweit umgestürzte Bäume und umgewehte Schilder. Nach derzeitigem Stand wurde niemand verletzt.

In keiner guten Erinnerung werden ein Anlieger an der Bergstraße und ein Autofahrer den Morgen behalten. Wie Tobias Heitkamp von der Feuerwehr Nordkirchen berichtete, ging hier um 6.51 Uhr ein Alarm ein. Elf Mitglieder der Wehr rückten zur Bergstraße aus. Auf einem Privatgrundstück hatte der heftige Sturm eine Pappel entwurzelt. Sie kippte auf ein geparktes Auto und beschädigte das Dach.

Mitglieder der Feuerwehr zersägten die umgefallene Pappel

Die Mitglieder der Feuerwehr zersägten die Pappel. Um 7.45 Uhr war der Einsatz für die Wehr beendet. Zu weiteren Einsätzen musste die Feuerwehr Nordkirchen an diesem Morgen nicht ausrücken.

Durchschlafen konnten hingegen die Mitglieder der Feuerwehr Olfen. Wie Carsten Nieländer auf Anfrage berichtete, war keine Alarmierung eingegangen. In anderen Orten war es hingegen nicht so ruhig. Größere Schäden sind aber zum Glück nicht entstanden. Es mussten vornehmlich Äste oder umgestürzte Schilder zur Seite geräumt werden. Unfälle gab es nicht.

Über den Autor
Redaktion Selm
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite
Thomas Aschwer