Die Kosten für das Mittagessen in den Nordkirchener Schulen steigt an.
Die Kosten für das Mittagessen in den Nordkirchener Schulen steigt an. © picture alliance / dpa
Catering

Schulessen in Nordkirchen wird teurer: Betreiber will Konzept ändern

Wer in den Nordkirchener Schulen das Mittagessen für seine Kinder in Anspruch nimmt, muss bald mehr zahlen. Während die einen bereits Erhöhungen erhalten haben, planen die anderen am Konzept.

Die derzeit steigenden Lebenshaltungskosten machen auch vor dem Tagesessen nicht halt, das in den Schulen in der Gemeinde Nordkirchen ausgegeben wird. Ab dem neuen Schuljahr, welches am 10. August startet, müssen die Eltern für die Mittagsversorgung ihrer Kinder tiefer in die Tasche greifen. Suppen, Schnitzel, Kartoffelpüree: Alles wird teurer werden. Das könnte wiederum Folgen für die zuständigen Catering-Unternehmen haben.

Zweite Preiserhöhung in einem Jahr bei Grundschulen

Mögliche Konzeptänderung an der Gesamtschule im Gespräch

Kostenerhöhung könnte zu Abbestellungen der Eltern führen

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2016 hat mich der Lokaljournalismus gepackt. Erst bei der NRZ und WAZ gearbeitet, dann in Hessen bei der HNA volontiert. Nun bei den Ruhr Nachrichten als Redakteurin zu Hause. Wenn ich nicht schreibe und recherchiere, bin ich in den Bergen beim Wandern und Klettern unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.