Seel-Sorgen durch Corona: Pfarrer Wolters hört oft von lähmender Angst

Video-Chat „Seel-Sorgen“

Angst ist das beherrschende Thema, wenn sich zurzeit Menschen an Gregor Wolters wenden: nicht selten lähmende Angst. Der Nordkirchener Pfarrer kann sie nicht wegnehmen, aber lindern.

03.04.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pfarrer Gregor Wolters leitet die katholische Kirchengemeinde St. Mauritius.

Pfarrer Gregor Wolters leitet die katholische Kirchengemeinde St. Mauritius. © Kirchengemeinde

Das Pfeifen im dunklen Wald ist mehr als nur eine Redewendung. Gregor Wolters weiß, dass es durchaus gut tut, zu pfeifen, wenn einem die Angst gerade die Luft abzuschnüren droht. Von dieser Erfahrung kann man in Zeiten von Corona lernen, wie der Seelsorger im Video-Chat meint.

Pfeifen ist gut, läuten besser: Jeden Abend um 19.30 Uhr lässt Wolters in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle die Glocken läuten: ein hörbares Zeichen der christlichen Gemeinschaft und des gegenseitigen Trosts, das in vielen Ländern zu vernehmen ist.

Lesen Sie jetzt