Bildergalerie

So erlebten Nordkirchener Kinder die Sternsingeraktion

Sie ließen sich per Auto bringen, besuchten die Bauerschaften und brachten den Segen an die Haustüren. Nordkirchener Mädchen und Jungen waren am Sonntag, 6. Januar, als Sternsinger unterwegs. Und wir waren dabei und haben Fotos geschossen.
06.01.2019
/
Viele Bewohner in den Außenbereichen warten auf den Besuch der Sternsinger. Sie freuen sich sehr, wenn die Jugendlichen klingeln.© Thomas Aschwer
Viele Bewohner in den Außenbereichen warten auf den Besuch der Sternsinger. Sie freuen sich sehr, wenn die Jugendlichen klingeln.© Thomas Aschwer
Viele Bewohner in den Außenbereichen warten auf den Besuch der Sternsinger. Sie freuen sich sehr, wenn die Jugendlichen klingeln.© Thomas Aschwer
Gerade in den Außenbereichen kommt die Kreide stark zum Einsatz. Die Aufkleber sind weniger gefragt.© Thomas Aschwer
Der Weihrauch ist erschwert den "Durchblick" im Auto. Noch Wochen nach der Aktion ist er in den Fahrzeugen zu riechen.© Thomas Aschwer
Die Messdienerleiterrunde übernimmt in Nordkirchen die Organisation der Sternsingeraktion. Dazu gehört auch die Gestaltung des feierlichen Aussendungsgottesdienstes.© Thomas Aschwer
Die Nordkirchener Sternsinger beim feierlichen Auszug aus der katholischen Pfarrkirche.© Thomas Aschwer
Die Nordkirchener Sternsinger beim feierlichen Auszug aus der katholischen Pfarrkirche.© Thomas Aschwer
Gruppenfoto der Nordkirchener Sternsinger vor dem Pfarrheim.© Thomas Aschwer
Ralf von der Halben gab den Sternsingern im Pfarrheim die letzten Informationen für die diesjährige Aktion.© Thomas Aschwer
In den Außenbereichen werden die Sternsinger oft ins Haus gebeten. Neben der Spende für die Aktion gibt es immer wieder auch kleine Geschenke für die Jugendlichen. Ein Großteil der Süßigkeiten spenden sie dann später an die Tafel.© Thomas Aschwer
Matthias Jünemann engagiert sich seit vielen Jahren bei den Messdienern und bei der Sternsingeraktion. Am Sonntag fuhr er wieder eine Gruppe durch den Piekenbrock.© Thomas Aschwer
© Thomas Aschwer