So feierten die Capeller Grundschüler ihr Musical

Zu Weihnachten

"Wenn der Himmel unser Herz erreicht, wird das Dunkel hell und das Schwere leicht.“ Diese wunderbaren Zeilen erklangen am Montagabend in der Grundschule in Capelle. Und noch viele schöne Lieder mehr. Doch nicht nur die Lieder bezauberten das Publikum beim Krippenspiel - auch die Kostüme. Und wir haben Fotos mitgebracht.

CAPELLE

23.12.2015, 05:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
So feierten die Capeller Grundschüler ihr Musical

Die drei Weisen aus dem Morgenland (l.) wollen zu König Herodes, der von seiner Palastwache abgeschirmt wird.

Die Gymnastikhalle wurde zum Musiksaal samt Zuschauerrängen. Ihren großen Auftritt feierten dort die Jungen und Mädchen des viertem Schuljahrs. Seit den Herbstferien hatten sie mit ihrer Klassenlehrerin Birgit Holkenborg das Weihnachtsmusical mit dem Titel „Wenn der Himmel unser Herz erreicht“ eingeübt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das Kindermusical der Grundschule Capelle

"Wenn der Himmel unser Herz erreicht, wird das Dunkel hell und das Schwere leicht.“ Diese wunderbaren Zeilen erklangen am Montagabend in der Grundschule in Capelle. Und noch viele schöne Lieder mehr. Doch nicht nur die Lieder bezauberten das Publikum - auch die Schauspielerei der der kleinen Darsteller und ihre Kostüme begeisterten.
22.12.2015
/
Das sahen die Zuschauer des Musicals als erstes: die wunderschön gestalteten Adventsfenster am Eingang der Capeller Grundschule. Daran waren alle Klassen beteiligt.© Foto: Matthias Münch
Geschwister, Eltern und Großeltern waren von der Musical-Aufführung begeistert.© Foto: Matthias Münch
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 beim Einzug in die Musical-Halle.© Foto: Matthias Münch
Der Stern, der Jesus Geburt verkündigt, neben dem König Herodes, der eben diesen Jesus fürchtet.© Foto: Matthias Münch
Drei Soldaten des Königs Herodes.© Foto: Matthias Münch
Die Hirten und Engel warten auf ihren Auftritt.© Foto: Matthias Münch
Die Musicalbesetzung bestand aus den Mädchen und Jungen der Klasse 4.© Foto: Matthias Münch
In fantasievollen Kostümen führten die Kinder das Weihnachtsmusical auf.© Foto: Matthias Münch
Die drei weisen Männer beraten, was der besondere Stern am Himmel zu bedeuten hat.© Foto: Matthias Münch
Die Weisen aus dem Morgenland: Kaspar, Melchior und Balthasar.© Foto: Matthias Münch
Die drei Weisen aus dem Morgenland (l.) wollen zu König Herodes, der von seiner Palastwache abgeschirmt wird.© Foto: Matthias Münch
König Herodes mit seinen Soldaten.© Foto: Matthias Münch
Die Ratgeber des Königs Herodes.© Foto: Matthias Münch
Schlagworte Nordkirchen

In fantasievollen bunten Kostümen zogen sie in die Halle ein. Und sobald sie vor ihrem Publikum auf der Bühne standen, war das Lampenfieber vergessen. Gleich zu Beginn der Vorstellung forderten die Schüler mit dem Lied „Macht die Augen auf und die Herzen weit“ ihre Zuhörer auf, sich der Weihnachtsgeschichte musikalisch zu öffnen. Und die sangen sie dann so gekonnt, dass die Eltern, Großeltern und Geschwister oft genug den flotten Rhythmus mitklatschten.

Auch für die schauspielerischen Leistungen der Kinder gab es immer wieder begeisterten Beifall. Gespielt wurde die Weihnachtsgeschichte mit den Texten von Hans-Jürgen Netz aus der Sicht der drei Weisen aus dem Morgenland. Die klugen Männer beobachten mit großem Eifer den Sternenhimmel.

Die Suche nach dem neuen König

Plötzlich entdeckt einer von ihnen einen ganz besonderen Stern. Sie forschen in alten Schriften und werden fündig. Irgendwann soll ein neuer, mächtiger König geboren werden, angekündigt von einem solchen Stern. Dem folgen sie und kommen an den Hof von König Herodes in Jerusalem. Als Herodes hört, dass sie einen neugeborenen Herrscher suchen, bekommt er große Angst. Er ermuntert die Weisen, diesen König zu suchen und ihm zu berichten, wo dieser zu finden sei. Er verrät ihnen nicht, dass er den vermeintlich mächtigen Rivalen beseitigen will. Der neue König ist aber niemand anders als Jesus Christus.

Die Vorstellung am Montagabend war die Vorpremiere für die große Musical-Aufführung gestern. Am letzten Schultag des Jahres feierte die Capeller Grundschule nämlich ihr traditionelles Weihnachtsfest. Dabei führten alle vier Jahrgänge etwas vor. Diesmal gab es einen Lichtertanz der Klasse 1, eine artistische Weihnachtspyramide der Klasse 2 und einen „Kling-Glöckchen-Rap“ der Klasse 3. Die Gitarrengruppen hatten Weihnachtslieder einstudiert. Höhepunkt der Feier war dann die zweite Aufführung des Weihnachtsmusicals der Klasse 4. Diesmal vor noch größerem Publikum und mit noch lauterem Applaus. 

Lesen Sie jetzt