So kann Milch bei Schulte Althoff gezapft werden

Verkaufsstelle in Südkirchen

"Die Milch kommt hier direkt vom Erzeuger – besser geht es doch nicht", schwärmt ein Kunde. Auf dem Hof Schulte Althoff in Südkirchen hat eine Milchtankstelle aufgemacht. 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr kann man sich hier die weiße Flüssigkeit selbst zapfen. Wir erklären, wie das geht.

SÜDKIRCHEN

, 14.01.2016 / Lesedauer: 2 min

Der Preis für einen Liter Rohmilch: 1 Euro. Qualitätskriterium: Frische. 24 Stunden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr hat die neue Milchtankstelle auf dem Hof Schulte Althoff geöffnet.

Norbert Frerich hält mit seinem Auto neben einer Blockhütte an der Cappenberger Straße 40. Sie steht in der Einfahrt zum Hof Schulte Althoff und beherbergt die erste Südkirchener Milchtankstelle. Norbert Frerich wohnt in der Nachbarschaft und ist seit Eröffnung der Milchtankstelle vor einer Woche bereits zum zweiten Mal da.

"Wir sind Milchtrinker"

Vier Flaschen hat er zum Befüllen mitgebracht. „Wir sind Milchtrinker“, sagt er. Und warum er die Milchtankstelle aufsuche? „Die Milch kommt direkt vom Erzeuger  – besser geht es doch nicht“, sagt Frerich und zapft gleich den zweiten Liter ab.

Ganz im Sinne der Betreiber Julia und Martin Schulte Althoff. Denn sie bieten an dem Zapfautomaten die Milch von ihrem Hof an. Außerdem gibt es Eier und Kartoffeln aus der Region. „Die Milch kommt von der Kuh in den Kühltank und dann direkt in die Milchtankstelle“, erklärt Julia Schulte Althoff und ergänzt: „Einen kürzeren Weg gibt es nicht.“ Ohne Umweg über die Molkerei, ohne weiteren Zwischenhändler. „Es ist ein unverfälschtes Produkt, ein Naturprodukt“, sagt die 33-Jährige.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So sieht die Milchtankestelle bei Schulte Althoff aus

Der Preis für einen Liter Rohmilch: 1 Euro. Qualitätskriterium: Frische. 24 Stunden rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr hat die neue Milchtankstelle auf dem Hof Schulte Althoff geöffnet. Wir haben uns vor Ort umgeschaut.
14.01.2016
/
Die Milch läuft in die Flasche.© Foto: Malte Bock
Julia Schulte Althoff (r.) zapft mit ihrer Tochter Lotta einen Liter Milch.© Foto: Malte Bock
Flaschen können zur Milchtankstelle mitgebracht oder aber vor Ort erworben werden.© Foto: Malte Bock
Julia Schulte Althoff zeigt zusammen mit ihrer Tochter Lotta, dass es unmittelbar neben der Milchtankstelle auch Kartoffeln zu kaufen gibt.© Foto: Malte Bock
Ein wichtiger Hinweis für die Kunden.© Foto: Malte Bock
Die Familie Schulte Althoff, bestehend aus Julia (r.) und Martin (l.) mit ihren Kindern Lotta (m.) und Paula, hat in Südkirchen eine Milchtankstelle eingerichtet. 365 Tage, 24 Stunden ist sie rund um die Uhr geöffnet.© Foto: Malte Bock
Lotta guckt, wie die Milch in die Flasche läuft.© Foto: Malte Bock
Eier aus reginalem Bezug gibt es auch an der Milchtankstelle.© Foto: Malte Bock
Eier finden sich auch im Kühlschrank.© Foto: Malte Bock
Norbert Frerich ist in der ersten Woche bereits zum zweiten Mal an der Tankstelle.© Foto: Malte Bock
So sind die Öffnungszeiten der Milchtankstelle.© Foto: Malte Bock
Schlagworte Nordkirchen

Täglich wird die Milch in der Tankstelle erneuert und die Zapfvorrichtung gereinigt. Die Milch stammt direkt vom Hof, auf dem die Familie Schulte Althoff 60 Kühe im Stall stehen hat, auf dem auch Jungvieh gezogen und Acker- und Futterbau betrieben wird.

 

 

Das ist die Milchtankstelle Schulte Althoff
Ein Liter Rohmilch kostet einen Euro. Gezahlt werden kann mit Münzen und Scheinen. Flaschen zum Befüllen können mitgebracht oder vor Ort gekauft werden. Die Flaschen können allerdings nicht gegen Pfand zurückgegeben werden.
Die gezapfte Rohmilch muss vor dem Verzehr abgekocht werden.
An der Tankstelle gibt es weitere regionale Produkte zu kaufen: Eier aus Billerbeck im 10er Paket oder als Lage sowie Kartoffeln aus Olfen, fest oder mehlig, 2,5 oder 5 Kilogramm.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt