So laufen die Vorbereitungen beim Adventsbasar

In den Caritas-Werkstätten

Der Adventsbasar der Caritas-Werkstätten Nordkirchen hat nun einen neuen Namen. "Wunderwerke" heißt er. Weil die Mitarbeiter der Werkstätten mit ihrer Arbeit immer wieder kleiner Wunder vollbringen. Wir haben ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut und auch Fotos mitgebracht.

NORDKIRCHEN

04.11.2016, 17:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
So laufen die Vorbereitungen beim Adventsbasar

Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.

Garn in den Farben Rot, Blau, Gelb und Grün schmückt den Tisch. Es ist aufgerollt auf eine riesige Spule. Ein Zeugnis längst vergangener Tage, als die Weberei noch ihre Dienste verrichtete. Heute dienen die Spulen lediglich der Dekoration. Daneben finden sich Stoffe, Schablonen, Lineare und Scheren in den Räumen, deren Stille regelmäßig vom Rattern der Nähmaschinen durchbrochen wird.

Die Rede ist von der Textilabteilung den Caritas-Werkstätten an Mühlenstraße 60. Hier am Standort arbeiten rund 230 Menschen mit Behinderung, die unterschiedlichste Produkte fertigen. „Die Mitarbeiter leisten Großartiges, trotz größerer Anstrengung“, sagt Rainer Spiekermann, stellvertretender Werkstattleiter. Genau aus diesem Grund trägt der alljährliche Adventsbasar der Einrichtung ab jetzt den Namen „Wunderwerke“. Hintergrund ist das „Wunder“, das die Menschen mit Handicap durch ihre Leistung vollbringen und immer wieder viele Besucher zum Staunen bewegt. Aber wie kann das überhaupt funktionieren? Wir haben den Mitarbeitern über die Schulter gesehen.

Vielfältige Produkte

Egal ob Waschhandschuhe, Lätzchen, Badetücher, Weihnachtstischdecken oder Läufer mit Bestickung. Die Produktvielfalt ist enorm, allein in der Textilabteilung. „Wir bieten unsere Produkte das ganze Jahr über an und gehen auf individuelle Kundenwünsche ein“, erklärt Ursula Humpohl, Abteilungsleiterin der Eigenproduktion.

Neben Textil wird noch im Holz- und Keramikbereich produziert. Letzteres haben wir uns genauer angesehen. Den Grundstein bildet die sogenannte „Weißware“, unbeflecktes weißes Porzellan. Mit filigranen Bewegungen bringen die Beschäftigen sogenannte Transferfolien mit beispielsweise Tier- oder Weihnachtsmotiven darauf an, die vorher in Flüssigkeit eingeweicht wurden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hinter den Kulissen des Adventsmarktes Nordkirchen

Tassen gestalten, Nähen und noch mehr. Die Produkte auf dem Nordkirchener Adventsbasar sind vielfältig. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen und haben uns in den Caritas-Werkstätten umgesehen, wo sie hergestellt werden.
04.11.2016
/
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Arbeiten in den Caritas-Werkstätten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt.© Foto: Anna Knopp
Schlagworte Nordkirchen

Das Schwierige dabei: Es dürfen sich keinerlei Bläschen oder Falten bilden. Über das nötige Fingerspitzengefühl verfügt Mitarbeiter Markus Sonntag, „Ich mache die Arbeit gerne, weil es mir gefällt kreativ zu arbeiten“, sagt er, während er behutsam die Folie glatt zieht. Anschließend geht es heiß her: Alle Porzellanobjekte mit Folierung wandern geradewegs in den 800 Grad heißen Brennofen. „Die bleiben jetzt zwei Tage da drin, damit die Ränder der Folie verschwinden“, erklärt Susanne Brunzel, Keramikmeisterin. Sie muss es wissen, seit 27 Jahren ist sie für die Caritas-Werkstätten tätig.

Jetzt lesen

Am Montag beginnt bereits das große Ausräumen, bei dem alle Produktionsbereiche auf die Veranstaltung „Wunderwerke“ vorbereitet werden. „Teilweise sind Mitarbeiter anwesend, die vor Ort Produkte herstellen“, so Ursula Humpohl über die Idee, die Menschen stärker in den Mittelpunkt zu stellen. Ansonsten können sich die Besucher neben weihnachtlicher Deko auf Produkte von Menschen mit Behinderung freuen, die zeigen, zu welcher Leistung sie fähig sind.  

Das Wichtigste in Kürze:
- Die Wunderwerke gehen von Mittwoch, 16. November (10 bis 18 Uhr), bis Samstag, 19. November (10 bis 20 Uhr).
Am Sonntag, 20. November findet die Veranstaltung erstmals nicht statt.
- Mitmachaktion: Weihnachtsbäckerei für Kinder
- Die Veranstaltung ist in Themenwelten gegliedert: Kinderspielzeug, Adventsdeko, herzhafte und süße Küche und viele weitere.
- Tägl. Frühstücksbuffet in der Zeit von 10 bis 12 Uhr.
- Eine Kinderbetreuung wird an allen Tagen angeboten.
- Im Außenbereich ist eine Bühne aufgebaut. Am Samstag gibt es eine Abschlussveranstaltung bis 20 Uhr. - „Sounding People“ treten auf (Pop, Soul und Jazz).
- Beim T-Shirt-Druck können sich die Besucher ein Wunschmotiv aussuchen.

Lesen Sie jetzt