Bildergalerie

So war der Samstag beim Ostermarkt in der Gesamtschule Nordkirchen

Mit kreativen, selbstgemachten Artikeln lockten Hobbykünstler am Samstag wieder viele Besucher in die Johann-Conrad-Schlaun-Schule. Familien nutzten vor allem den Flohmarkt, um gut erhaltene Waren aus zweiter Hand zu ergattern.
31.03.2019
/
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Alles hat seine Zeit und die Zeit für Kinderspielzeug ist für Finn und Sören Kamman vorbei. Daher verkauften sie gemeinsam mit ihrer Mutter vieles, was bereits lange auf dem Dachboden lagerte. Mit dem Erlös wollen die Jungen ihr Taschengeld aufbessern.© Beate Dorn
Monika Hoch verkaufte gemeinsam mit ihrer Tochter Lisa-Marie Kleidung, Bücher und Selbstgebasteltes. „Im Internet habe ich gesehen, dass man aus Zeitungspapier tolle Sachen basteln kann und es einfach mal ausprobiert. Das ist ja auch eine Art von Recycling und den Leuten gefällt es“ sagte Monika Hoch.© Beate Dorn
Ein Kerzenständer aus alten Zeitungen, hergestellt von Monika Hoch.© Beate Dorn
Susanne Mickeleit (r.) verkauft bereits seit mehreren Jahren gemeinsam mit ihrer Tochter Jana auf dem Trödelmarkt in der Gesamtschule Kleidung, Spielsachen und sonstige Dinge, die sie nicht mehr benötigt. „Spiele gehen besonders gut“ stellte sie bereits nach kurzer Zeit fest. „Eigentlich sagen wir uns jedes Jahr, das ist das letzte Mal. Aber wir kommen immer wieder, wahrscheinlich auch nächstes Jahr“© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Ursula Reimann und Christel Souilljee aus Werne sind ehrenamtlich für die Bosnienhilfe tätig. In Nordkirchen verkauften sie Gegenstände überwiegend aus Haushaltsauflösungen. Rund 4000 Euro kostet der Transport von Hilfsgütern. Das ist Geld wird ehrenamtlich erwirtschaftet. „Durch den Verkauf hier auf dem Trödelmarkt tragen wir einen Teil dazu bei“ erklärte Reimann.© Beate Dorn
Maria und Rolf Benholz kommen jedes Jahr zum Ostermarkt nach Nordkirchen. „Ich schaue mich immer gerne auf dem Künstlermarkt um. Eigentlich wollte ich nichts kaufen, aber wie das nun einmal so ist …..“ sagte Maria Benholz schmunzelnd und zeigte auf die Tasche, mit Osterdekoration. Früher haben wir selber gerne Sachen auf Trödelmärkten verkauft, deshalb interessiert uns auch der Trödelmarkt“ verriet sie weiter. Sie erzählte auch, dass sie eine besondere Verbindung zum Schlosspark habe. „Zu unserem 50 jährigen Ehejubiläum wurde für uns ein Baum im Schlosspark gepflanzt. In diesem Jahr sind wir 55 Jahre verheiratet. Wir werden anschließend noch in den Schlosspark gehen und das herrliche Wetter genießen“© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
© Beate Dorn
Christel Kersting wurde auf dem Ostermarkt fündig. „Das ist ein Drahtgitter für meinen Hasen, also den Osterhasen und der ist nur zur Dekoration“ erklärte sie.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn
Viel zu entdecken gab es in der Gesamtschule.© Beate Dorn