Sperrung der Ferdinand-Kortmann-Straße am Dienstag: Unfall durch plötzliches Unwohlsein

Unfall

Die Ferdinand-Kortmann-Straße in Nordkirchen war am Dienstagnachmittag zeitweise gesperrt. Grund dafür war ein Unfall. Jetzt teilt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang mit.

Nordkirchen

, 03.04.2019, 13:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sperrung der Ferdinand-Kortmann-Straße am Dienstag: Unfall durch plötzliches Unwohlsein

Auf der Ferdinand-Kortmann-Straße war am Dienstag ein Kleintransporter in den Graben geraten. Die Straße wurde zeitweise gesperrt. © Freiwillige Feuerwehr

Autofahrer in Nordkirchen hatten am Dienstagnachmittag, 2. April, zeitweise ihre Probleme, da sie die Ferdinand-Kortmann-Straße nicht befahren konnten. Grund dafür war eine Sperrung der Polizei.

Wie berichtet, war ein Klein-Transporter ohne Fremdverschulden in den Graben geraten. Alleinunfall nennt das die Polizei. Bjoern Korte, Polizeisprecher des Kreises Coesfeld, konnte am Tag darauf, Mittwoch, 3. April, weitere Auskünfte zum Unfallhergang geben.

Plötzliches Unwohlsein

Gegen 15.35 Uhr ging bei der Polizei eine Alarmierung ein. Eine 32-jährige Fahrerin aus Marl war mit ihrem Kleintransporter der Marke VW auf der Ferdinand-Kortmann-Straße unterwegs, als eine „plötzliche gesundheitliche Beschwerde“ auftrat, wie Korte es formuliert. Ihr scheint unwohl geworden zu sein, sagt Korte weiter. Dadurch verlor sie die Kontrolle und geriet in den Straßengraben.

Der Klein-Transporter kippte dadurch auf die Beifahrerseite. Die Fahrerin verletzte sich am Bein. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort sicherten das Fahrzeug gegen weiteres Abrutschen und unterstützen den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patientin. Mittels Krankenwagen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Wie schwer die Verletzung genau ist, konnte Korte nicht sagen. Der Transporter wurde abgeschleppt, die Straße zeitweise gesperrt.

So eine Situation, dass jemand durch plötzliches Unwohlsein von der Straße abkommt, „kommt schon mal vor“, alltäglich sei es jedoch nicht, schätzt Korte ein.

Lesen Sie jetzt