Supermarkt-Einbruch: Täter deaktivierten Alarm

Zeugen gesucht

Anfang März sind Unbekannte in einen Supermarkt in Südkirchen eingebrochen und haben einen Schaden von mehr als 35.000 Euro verursacht. Mittlerweile sind zur Tat neue Details bekannt: Die Täter haben eine unterirdische Telefonleitung gekappt, um die Alarmanlage auszuschalten. Haben Sie davon etwas mitbekommen?

SÜDKIRCHEN

, 13.03.2017 / Lesedauer: 2 min

Unbekannte sind in der Nacht vom 4. auf den 5. März in den K+K-Supermarkt an der Oberstraße in Südkirchen eingebrochen und haben einen Schaden von mehr als 35.000 Euro verursacht.

Zwischen 21.05 Uhr am Samstag und 7.20 Uhr am Morgen danach haben die Täter ein Außenrollo eines Fensters auf der Rückseite des Supermarkts entfernt, die Fensterscheibe eingeschlagen und sind so in das Gebäude gelangt. Innerhalb des Marktes brachen sie mehrere Türen sowie Kassen und einen Tresor auf. Außerdem entwendeten sie aus dem Verkaufsbereich Zigaretten und Spirituosen.

Unterirdische Telefonleitung durchtrennt

Die Polizei bestätigte jetzt außerdem, dass vor der Tat eine unterirdische Telefonleitung des Supermarkts durchtrennt wurde. "Dadurch wurde in der Nacht kein Alarm ausgelöst", so Rolf Werenbeck-Ueding, Sprecher der Polizei Coesfeld. Das Kabel befinde sich etwa 1,20 Meter tief in der Erde.

"Wir gehen von mindestens zwei Tätern aus", so Werenbeck-Ueding. "Außerdem ist es aufgrund der Menge des Diebesguts wahrscheinlich, dass die Täter mit einem Auto oder sogar einem Kleintransporter vor Ort waren."

Polizei sucht Zeugen
Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen entgegen: Haben Sie zur Tatzeit verdächtige Personen gesehen? Oder sind Ihnen in den Tagen zuvor verdächtige Personen, Autos oder sogar "Bauarbeiter" im Bereich der Telefonleitung aufgefallen? Zeugenhinweise die Polizei in Lüdinghausen unter Tel. (02591) 7930.

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt