Tänze in der Mittagssonne - Tag der offenen Tür im Kindergarten

NORDKIRCHEN Froh war, wer beim Tag der offenen Tür des Kindergartens der Kinderheilstätte ein schattiges Plätzchen erhaschen konnte, als die Kinder und Jugendlichen der Ballettschule Fuchs in der Mittagssonne ihre Tänze zum Besten gaben.

von Von Tobias Heitkamp

, 09.06.2008, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Kinder konnten sich auch schminken lassen.

Die Kinder konnten sich auch schminken lassen.

Daher waren die Plätze unter den Sonnenschirmen heiß begehrt.

Die sommerlichen Temperaturen luden zum Verweilen ein. So konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit in einem Parcours unter Beweis stellen oder einen eigenen Garten in einem Korb anlegen.

Für Viele interessant war, wie der Kindergarten nach der Renovierung aussah. „Es waren heute viele Ehemalige hier, die die neuen Räume unter die Lupe nehmen wollten“, war Maria Arnschink, Leiterin der Einrichtung überrascht.

Anlaufziel Getränkestand

Der Getränkestand der Messdiener war für viele ein Anlaufziel, denn bei den Temperaturen kam eine Erfrischung immer gut. Auch die Jugendfeuerwehr Nordkirchen war am guten Gelingen der Veranstaltung beteiligt, sie verkaufte Würstchen und Pommes.

Die Einnahmen der beiden Vereine sind für die interne Jugendarbeit bestimmt. Gegen Mittag wurde es laut auf dem Kindergartengelände. Der Sambazug „La Mariposa“ der Kinderheilstätte Nordkirchen zog mit Trommeln und Trillerpfeifen ein.

Gute Laune, kreisende Hüften

Die gute Laune war ansteckend, so blieb es nicht aus, dass der ein oder andere, wenn auch behaglich, die Hüften kreisen lies. Wem das zu laut war, der konnte sich in die Cafeteria im Gebäude zurück ziehen.

In den Gruppen, im Gebäude gab es viel Neues zu sehen. „In dieser Gruppe sind größtenteils Kinder mit Behinderungen, bei denen es wichtig ist, die Sinneswahrnehmung zu schulen“, erklärt Rainer Heimann die Ausstattung des Raumes mit einem Erbsenbad und Massagebürsten.

Zur Kuchenzeit, versammelten sich noch einmal alle an den Sonnenschirmen.

Lesen Sie jetzt