Tänzer aus den USA trainieren mit Nordkirchenern

Viele Fotos

Ein Tanzworkshop geht um die Welt. Die "Young Americans" touren mit ihrem Mitmachprogramm von Land zu Land, von Ort zu Ort. Nun haben sie auch in Nordkirchen Halt gemacht und mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam getanzt und gesungen. Hier finden Sie Fotos vom Workshop.

NORDKIRCHEN

, 30.10.2015, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.

Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.

Tanzen - so als würde niemand zuschauen. Mit einem Mikro auf der Bühne stehen, singen - ganz ohne Aufregung. In Nordkirchen läuft seit Freitag und noch das ganze Wochenende lang ein Workshop an der Gesamtschule, bei dem diese beiden Dinge das Ziel sind.

Die "Young Americans" sind zu Gast in Nordkirchen. Das ist eine Gruppe junger Amerikaner - so viel verrät der Name ja schon -, die mit einem Mitmachprogramm durch die ganze Welt touren. Kindern und Jugendlichen das Tanzen und das Singen näher zu bringen, dadurch die Selbstbewusstsein zu steigern und gemeinsam Spaß zu haben - darum geht es des Studenten aus Los Angeles.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Beim Tanzworkshop der Young Americans hatten alle Spaß

Tanzen und Singen - und das ganz, ohne sich dafür zu schämen. So die Idee der Workshops von den Young Americans. Mit ihrem Programm waren sie jetzt in einer Nordkirchener Gesamtschule. Dabei hatten alle Spaß.
30.10.2015
/
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Es dauerte keine zehn Minuten, da war das Eis schon gebrochen: Mit einem Tanz- und Musikworkshop zogen am Freitagnachmittag junge Amerikaner deutsche Gesamtschüler mit.© Foto: Marie Rademacher
Schlagworte

Auf Initiative von Sibille Folchmann sind sie am Freitag in Nordkirchen "gelandet". Sibille Folchmanns Tochter geht auf die Nordkirchener Schule und hat in einem anderen Ort schon mal einen Workshop der Young Americans mitgemacht.

Seitdem hat die Organisation Mutter und Tochter nicht losgelassen. Die Musiklehrer der Gesamtschule zogen mit - die Amerikaner kamen nach Nordkirchen.   

Lesen Sie jetzt