Zeugenaussage: Unbekannter beschädigt Auto in Nordkirchen und flüchtet

Unfallflucht

Ein bisher unbekannter Mann fuhr mit seinem Fahrzeug gegen ein Auto und fuhr dann einfach weg. So schildert ein Zeuge den Vorfall, der sich am Karfreitag in Nordkirchen ereignet hat.

Nordkirchen

, 05.04.2021, 12:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Straße Am Schloßpark hat sich eine Unfallflucht ereignet, allerdings weiter nördlich in Höhe der Sportanlage.

In der Straße Am Schloßpark hat sich eine Unfallflucht ereignet, allerdings weiter nördlich in Höhe der Sportanlage. © Arndt Brede (Archiv)

Ein unbekannter Autofahrer hat am Freitag, 2. April, Unfallflucht begangen. Das teilt die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Coesfeld mit.

Laut dem Polizeibericht handelt es sich bei dem beschädigten Auto um einen grauen Opel Corsa, der an der Straße Am Schloßpark gegenüber dem Vereinsheim des SC Nordkirchen abgestellt war.

In der Pressemitteilung der Polizei heißt es weiter: „Gegen 13.40 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie der derzeit nicht bekannte Mann gegenüber des Vereinsheims des SC Nordkirchen gegen ein Auto fuhr. Er stieg aus, schaute sich den Schaden an und fuhr weg.“

Beschreibung: Älter als 60 Jahre

Laut Polizei soll der Fahrer älter als 60 Jahre alt und schlank sein. Er hat demnach graues, kurzes Haar, trug eine Brille, eine helle Jeans und eine rot-blaue Jacke.

Die Polizei in Lüdinghausen bittet unter Tel. (02591) 7930 um Hinweise.

Wer nicht auf den Geschädigten wartet oder die Polizei ruft begeht unerlaubtes Entfernen vom Unfallort und damit eine Straftat nach § 142 Strafgesetzbuch (StGB), erklärt der ADAC. Je nach Schadenshöhe drohen bei Unfallflucht neben einer Geldstrafe mindestens zwei Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg, ein Fahrverbot oder sogar die Entziehung der Fahrerlaubnis nicht unter sechs Monaten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt