Unfallfahrer lässt schwer verletzte Mitfahrer zurück – Hubschrauberfahndung noch erfolglos

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Capelle in der Nacht zu Sonntag, 10. März, prallte ein Pkw gegen einen Baum – der Fahrer flüchtete und ließ zwei schwer verletzte Mitfahrer zurück.

Capelle

10.03.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unfallfahrer lässt schwer verletzte Mitfahrer zurück – Hubschrauberfahndung noch erfolglos

Der Feuerwehreinsatz des Löschzuges Capelle dauerte in etwa drei Stunden. © Feuerwehr

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer in der Nacht zu Sonntag, 10. März, gegen 1.37 Uhr, mit seinem Pkw von der B 54 kommend die L 671 in Fahrtrichtung Nordkirchen-Capelle.

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw im Verlauf einer Rechtskurve, Höhe Einmündung Sandstraße, nach links von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen einen Baum und wurde anschließend zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Durch den Aufprall verletzten sich zwei im Pkw befindliche Mitinsassen schwer. Sie wurden zwecks Versorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Fahrer selbst flüchtete vom Unfallort. Auch unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers verlief die Fahndung bislang nicht erfolgreich.

Zeugen werden gebeten sich zu melden

Während der Unfallaufnahme war die L 671 beidseitig gesperrt. Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Der Feuerwehreinsatz des Löschzuges Capelle dauerte in etwa drei Stunden, wie Feuerwehrsprecher Tobias Heitkamp mitteilt. Die Feuerwehr beseitigte die ausgelaufenen Betriebsstoffe und leuchtete die Einsatzstelle für die Unfallaufnahmen aus.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lüdinghausen, Tel. (02591) 7930, zu melden.

Lesen Sie jetzt