Viele Händler haben schon für Maimarkt zugesagt

Im Nordkirchener Ortskern

Nordkirchens Mitte wird wieder voll. So viel steht für Markus Pieper, den Vorsitzenden von Nordkirchen Marketing, fest. Er ist in diesen Tagen mit dem Feinschliff für die Organisation des Maimarkts am 1. Mai beschäftigt – und sehr zuversichtlich, dass er Nordkirchenern und Gästen von 11 bis 18 Uhr viel bieten wird.

NORDKIRCHEN

, 19.04.2016, 05:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
So gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen im vergangenen Jahr.

So gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen im vergangenen Jahr.

„Wir sind alle guter Stimmung“, sagte Pieper. Auf beiden Seiten der Berg- und Schloßstraße werden wieder Stände stehen, über 700 Meter seien schon reserviert, so Pieper. Weit über 100 Stände haben zugesagt. „Und es kommen täglich noch Anfragen rein“, sagt Pieper.

Viele Geschäftsleute aus Nordkirchen sind dabei, dazu Händler aus dem Kreis Unna, Steinfurt, Schwerte oder Hamm. Viele kommen schon über Jahre. Andere Händler habe er schon ablehnen müssen, um Dopplungen zu vermeiden, berichtet Pieper. Die Nordkirchener Gastronomie sei auf jeden Fall komplett dabei.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das war der Maimarkt 2015 in Nordkirchen

150 Stände präsentierten beim Maimarkt in Nordkirchen ihre Sachen. Bereits vor dem Verkaufsstart kamen erste Marktgänger und zogen von der Schloßstraße am Rathaus vorbei bis auf die Bergstraße. Wir waren dabei.
01.05.2015
/
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen. Markus Pieper (l.) versucht das Schmalzbrot, Bürgermeister Dietmar Bergmann (r.) mit dem Lierpel den Tropfen von Kiepenkerl Erhard Huppert.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen. Bürgermeister Dietmar Bergmann und Martina Götsch von Nordkirchen Marketing probieren das Schmalzbrot.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen. Bürgermeister Dietmar Bergmann (r.) und Markus Pieper (l.), Vorsitzender von Nordkirchen Marketing, eröffneten mit (v.l.) Marlies Korte, Kiepenkerl Erhard Huppert, Gisela Büscher und Martina Götsch den Markt.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen. Bürgermeister Dietmar Bergmann (2.v.r.) und Markus Pieper (2.v.l.), Vorsitzender von Nordkirchen Marketing eröffneten mit (v.l.) Marlies Korte, Kiepenkerl Erhard Huppert, Gisela Büscher und Martina Götsch den Markt.© Foto: Sebastian Reith
Gut besucht war der Maimarkt in Nordkirchen.© Foto: Sebastian Reith
Schlagworte

Einzig das Verbot eines verkaufsoffenen Sonntags am 1. Mai verhagelt Markus Pieper ein wenig die Stimmung. Im vergangenen Jahr hatten einige Nordkirchener Geschäftsleute sich darum als Markthändler versucht und ihre Waren unter Zelten und an Marktständen angeboten. Auch in diesem Jahr wollen einige Geschäfte trotz des Öffnungsverbots am Maimarkt teilnehmen. Geschäfte wie das Schuhaus Bomholt oder Instyle würden Waren an Ständen auf der Straße anbieten, so Pieper.

Auch Leute von außerhalb kommen

Der Maimarkt habe treue Besucher, so Pieper. Viele Gäste kämen immer wieder. Auch viele, die nicht in Nordkirchen wohnen. Radfahrer oder Wanderer, die den Markt als Durchlaufpunkt auf ihrer Maifahrt nutzen. Mit einer Ecke für Familien und einem Kinderkarussell will Nordkirchen Marketing dafür sorgen, dass alle Besucher auch in diesem Jahr gute Gründe zum Verweilen und Bummeln finden.

Termin und Ort
Der Maimarkt ist am Sonntag, 1. Mai, von 11 bis 18 Uhr geöffnet und erstreckt sich zwischen Schloß- und Bergstraße bis zum Ludwig-Becker-Platz.

Lesen Sie jetzt