Schutz vor Kriminellen: Volksbank verkürzt Öffnungszeiten zum Geldabheben

rnVolksbank

Die Polizei hat der Volksbank Südmünsterland-Mitte dazu geraten, ihre Geldautomaten-Bereiche früher zu schließen. Worauf müssen sich Volksbank-Kunden jetzt einstellen?

Nordkirchen, Olfen, Selm

, 25.10.2019, 13:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nur noch wenige Tage können Kunden der Volksbank Südmünsterland-Mitte eG nachts Geld abheben oder ihre Kontoauszüge ausdrucken. Denn die Filialen, von denen es auch welche in Olfen und Nordkirchen gibt, schließen ab dem 1. November ihre SB-Bereiche über Nacht.

Die SB-Bereiche schließen „aufgrund von gehäuften Einbruchs- und Sprengversuchen an Geldautomaten“, heißt es in einer Mitteilung der Volksbank. Die Automaten sind zwar seit einiger Zeit gegen Gasattacken gesichert, aber „Aktionen, bei denen Dynamit eingesetzt und gefährliche Sprengungen ausgelöst werden, nehmen zu“.

In Capelle wurde 2013 der komplette Eingangsbereich zerstört

Die nächtliche Schließung der SB-Bereiche „haben uns mehrere Polizeibehörden empfohlen“, erklärt Vorstandsmitglied Berthold Stegemann den Beschluss, ab November von 23 bis 5.30 Uhr zu schließen.

Denn bei Sprengungen bestehe „eine akute Gefahr für Hausbewohner oder zufällig vorbeikommende Passanten“, so die Mitteilung der Volksbank Südmünsterland-Mitte. Auch die Volksbankfilialen in Vinnum und Capelle waren schon mal Ziel derartiger Angriffe. In Capelle wurde 2013 sogar der komplette Eingangsbereich der Volksbank zerstört.

Schutz vor Kriminellen: Volksbank verkürzt Öffnungszeiten zum Geldabheben

2013 sprengten Unbekannte einen Geldautomaten in der Volksbank-Filiale in Capelle. Dabei wurde der gesamte Eingangsbereich zerstört. © Andre Braune

In Vinnum blieb es bei dem Versuch, einen Automaten zu sprengen. In der Nacht vom 4. auf den 5. Juli 2016 hatten zwei unbekannte Täter in einen Geldautomaten Gas eingeleitet, um ihn anschließend zu sprengen. Doch der Versuch scheiterte und sie zogen ohne Geld davon.

Zwei Filialen haben auch nachts geöffnet

Nur zwei Tage zuvor hatten bereits zwei maskierte Täter versucht, Geld aus einem Automaten in einer Volksbank-Filiale in Selm zu entwenden. Die Filialen in Selm gehören zur Volksbank Selm-Bork eG, zu der auch die Volksbank Altlünen gehört. Deren SB-Bereiche sind schon seit längerer Zeit teilweise nachts geschlossen, verrät Vorstand Martin Potschadel.

„Das ist aber von Standort zu Standort unterschiedlich.“ So gebe es nur zwei Filialen, deren SB-Bereiche nachts noch geöffnet haben: in Selm an der Kreisstraße 38 und in Lünen an der Konrad-Adenauer-Straße 51.

Nachts kommen nur wenige Kunden

„Alle anderen sind von 23 bis 5 Uhr geschlossen“, sagt Potschadel. Auch in Selm, Bork und Lünen habe das mit der Sicherheit zu tun. Die beiden Filialen, deren SB-Bereiche nachts geöffnet sind, „sind an Stellen, die gut einsehbar und viel befahren sind“. Daher könnten diese Filialen auch weiterhin offen sein.

Es gebe aber sowieso nur wenige Kunden, die nachts noch Geld abheben, sagt er. Diese Einschätzung trifft auch auf die SB-Bereiche der Volksbank Südmünsterland-Mitte zu. Nachts gebe es nur vereinzelte Kunden, erklärt Berthold Stegemann. Nur am Freitag- und Samstagabend gebe es „ein bisschen mehr Kunden“.

Lesen Sie jetzt