Was passiert mit dem Giebel von Haus Westermann?

Entscheidender Punkt beim Umbau

Soll der Giebel des Haus Westermann an der Schloßstraße abgerissen oder in einen Neubau integriert werden? Diese Frage wird in Nordkirchen weiterhin heiß diskutiert. „Die wesentliche Frage bei der Gestaltung des Grundstücks ist tatsächlich die nach der Zukunft des Giebels“, sagt Bürgermeister Dietmar Bergmann.

NORDKIRCHEN

, 01.02.2015, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Was passiert mit dem Giebel von Haus Westermann?

Noch ist nicht ganz klar, was mit dem Gelände der ehemaligen Gaststätte Haus Westermann geschehen soll.

Man untersuche derzeit die Frage, was man für die Verkehrssicherheit in diesem Bereich erreichen kann, wenn der Giebel abgerissen werden würde. Die Schloßstraße macht an dieser Stelle eine Kurve zum nahezu 90 Grad. Außerdem liegt in der Nähe des Gebäudes noch ein Abzweig.

Dazu wurden mehrere Möglichkeiten aufgezeigt. Dazu stellt sich die Frage, wie viele Meter das neue Gebäude dann von der Einmündung entfernt gebaut werden müsse, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die Verwaltung wird die Ergebnisse zusammentragen und dann der Politik vorstellen. „Wir haben zudem einige Änderungsvorschläge erhalten und haben sie an den Investor weitergeleitet“, so der Bürgermeister. Der Investor hatte bekanntlich vor einigen Wochen einen Entwurf vorgestellt, bei dem der Giebel erhalten werden soll.   

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt