Margret Dröge (95) lebt im Seniorenhaus Nordkirchen und feiert Weihnachten mit ihrer Familie. Statt eines Restaurantbesuchs will die Familie einen gemeinsamen Spaziergang machen.
Margret Dröge (95) lebt im Seniorenhaus Nordkirchen und feiert Weihnachten mit ihrer Familie. Statt eines Restaurantbesuchs will die Familie einen gemeinsamen Spaziergang machen. © Mehring
Weihnachten und Corona

Weihnachtsfreude trotz Corona: Wie das geht, zeigt eine 95-Jährige

Die Eltern fürs Fest aus dem Pflegeheim holen - eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Dieses Jahr ist das anders. Eine Familie stellt vor, wie sie Weihnachten etwas anders zusammen feiern.

Weihnachten im Kreis der Familie – das ist etwas, das man bisher als selbstverständlich betrachtet hat. Mit der Krise und den strengen Regelungen im Lockdown ist alles anders. So auch die Feierlichkeiten. Am härtesten trifft es Seniorinnen und Senioren: Als Risikopatienten sind sie besonders gefährdet. Wie feiern sie Weihnachten?

Weihnachtsfest an die Bedürfnisse der Mutter angepasst

Eine schöne Alternative fürs klassische Weihnachtsfest

Auch im Seniorenhaus ist die Lage eingeschränkt

Über die Autorin
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.