In diesem Jahr gibt es im Handwerk besonders viele offene Lehrstellen. Statt einer Ausbildung entschieden sich viele junge Leute, weiter zur Schule zu gehen. © picture alliance/dpa
Ausbildung im Kreis Coesfeld

Weniger Azubis 2020: Kreis Coesfeld schneidet verhältnismäßig gut ab

Das Handwerk ringt um jeden Azubi. Corona erschwert die Suche weiter. Zehn Prozent weniger Stellen wurden bundesweit besetzt - Im Kreis Coesfeld sieht es besser aus. Das hat einen Grund.

Für viele Branchen war 2020 ein hartes Jahr. Während das Handwerk in einigen Bereichen noch gut zu tun hatte, fehlte in diesem Jahr ganz besonders der Nachwuchs. Bundesweit waren es 10 Prozent weniger besetzte Lehrstellen, im Kammerbereich Dortmund sogar 13 Prozent. Im Kreis Coesfeld hingegen sind die Auswirkungen der Pandemie nicht so stark zu spüren: Nur 4,8 Prozent der Stellen blieben unbesetzt – das sind etwa so viele wie 2018. Warum, erklärt Ulrich Müller, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld:

„Die Nachbarschaft ist die größte Rekrutierungsmesse“

Praktika sind essentiell

Fleisch vom Metzger beliebt, lernen möchte den Job kaum jemand

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren in Hamm, dann ausgezogen in die weite Welt: Nach ausgiebigen Europa-Reisen bin ich in meine Heimat zurückgekehrt und berichte nun über alles, was die Menschen in der Gegend gerade bewegt.
Zur Autorenseite
Sylva Witzig

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.