Noch teilen sich Mitglieder des SC Capelle und der Feuerwehr das Umkleidegebäude. Das könnte sich bald ändern. © Günther Goldstein
Ortsentwicklung Capelle

Wohnen statt kicken: Gemeinde plant Bebauung auf dem Rasenplatz Capelle

Die Tage des Rasenplatzes des SC Capelle scheinen gezählt zu sein. Da, wo heute noch gekickt wird, könnten Wohnhäuser entstehen. Der SC bekäme im Gegenzug nicht nur einen Kunstrasenplatz.

Südkirchen und Nordkirchen haben bereits jeweils einen Kunstrasenplatz. Capelle soll folgen, das ist längst beschlossene Sache. Jetzt geht es um die Details. Denn eines ist klar. „Zwei Fußballplätze werden nicht mehr nötig sein, wenn der Kunstrasenplatz fertig ist. Da können die Capeller noch so viel Sport treiben“, sagte Bauamtsleiter Josef Klaas augenzwinkernd während der Sitzung des Ausschusses für Klima, Umwelt und gemeindliche Entwicklung. Auch wenn er unterm Strich etwas verliert, könnte der SC Capelle nach der Umsetzung der Pläne am Ende als Gewinner vom Platz gehen.

Kleines Wohngebiet auf dem Rasenplatz

Erst Südkirchener Gerätehaus, dann Capelle

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Sylvia vom Hofe

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.