Lisa Czempik (r.) hatte am Sonntag nur kurz Grund zum Jubeln.
Lisa Czempik (r.) hatte am Sonntag nur kurz Grund zum Jubeln. © Jura Weitzel
Volleyball

Lisa Czempik ist nach Kreuzbandriss wieder zurück beim SuS Olfen – und verletzte sich direkt erneut

Nur wenige Punkte durfte Lisa Czempik am Sonntag mit den Volleyballerinnen des SuS Olfen spielen, dann kam plötzlich eine alte Verletzung zurück. Nun gibt die Spielerin ein Update.

Es war durchaus ein Auftakt nach Maß für die Verbandsliga-Volleyballerinnen des SuS Olfen. Gegen einen hoch eingeschätzten Gegner vom TSC Gievenbeck gab es einen „gewonnen Punkt“, sagte zumindest Trainer Dietmar Köhler. Nur die Verletzung von Lisa Czempik schmälerte die Freude etwas, zumal es am Samstagabend (20 Uhr, Prinz-Eugen-Straße, Münster) bei Saxonia Münster schon weitergeht.

Lisa Czempik ist wohl am Wochenende wieder spielbereit

SuS Olfen fährt zum TuS Saxonia Münster

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.