In der Halle können die Mitglieder des Bushido Clubs Olfen derzeit nicht trainieren.
In der Halle können die Mitglieder des Bushido Clubs Olfen derzeit nicht trainieren. © Archiv
Kampfsport

Nahkampf aus der Ferne – so trainiert der Bushido Club Olfen im Lockdown

Der Bushido-Club Olfen leidet genauso wie alle anderen Sportvereine auch unter dem Lockdown. Die Mitgliederentwicklung bereitet Sorgen. Bei einer Sache gibt es aber sogar eine positive Entwicklung.

Das öffentliche Leben ist weitestgehend heruntergefahren. Vereinssport ist nur dann gestattet, wenn Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können. Die einzelnen Vereine sind aber unterschiedlich stark von den Auflagen betroffen. Sportarten, die an der frischen Luft ausgeführt und bei denen Abstände eingehalten werden können, haben Vorteile gegenüber denjenigen, die in geschlossenen Räumen und nur mit Kontakt durchgeführt werden können.

Bushido-Club wirkt dem Exodus entgegen

Nachwuchs bereitet etwas Sorgenfalten

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.