Dennis Gerleve (2.v.r.), Spielertrainer von Westfalia Vinnum, muss erneut improvisieren.
Dennis Gerleve (2.v.r.), Spielertrainer von Westfalia Vinnum, muss erneut improvisieren. © Fleckmann
Fußball

Wenig Erwartung bei Westfalia Vinnum und große Probleme – besonders auf einer Position

Westfalia Vinnum hat mit altbekannten Problemen zu kämpfen. Auch deshalb sind die Erwartungen an diesem Wochenende nicht allzu hoch. Die Westfalia hat aber einen Plan, wie es mit dem Punkten klappt.

Zuletzt zeigte die Formkurve bei Westfalia Vinnum nach unten. Aus den vergangenen drei Spielen holte der Fußball-A-Ligist lediglich einen Punkt und fiel in der Tabelle von Platz vier auf elf zurück. Der Gegner von Sonntag (15 Uhr) FC/JS Hillerheide kämpfte sich im selben Zeitraum indes von Rang 13 auf den sechsten Rang vor. Für die Westfalia wird es also ein schwieriges Spiel, zumal sich altbekannte Probleme hartnäckig halten.

Wer steht im Tor von Westfalia Vinnum?

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.