Michael Asemann ist nach seiner Sperre wieder einsatzbereit für Westfalia Vinnum. © Nico Ebmeier
Fußball

Westfalia Vinnum steht vor „megaschwieriger“ Aufgabe, aber hat Hoffnung

Erneut wartet eine harte Nuss auf Westfalia Vinnum. Am Sonntag geht es zu einem Spitzenteam, dennoch ist man bei der Westfalia nicht hoffnungslos, dass der A-Ligist Zählbares mitbringt.

Wenn Westfalia Vinnum am Sonntag (14.30 Uhr) bei SW Röllinghausen antritt, wartet auf den Fußball-A-Ligisten eine äußerst anspruchsvolle Aufgabe. Schließlich ist Röllinghausen Tabellenzweiter, punktgleich mit Tabellenführer FC 96 Recklinghausen, gegen den Vinnum vor rund einem Monat nur knapp verlor. Nicht nur die Partie gegen den heutigen Spitzenreiter macht der Westfalia Hoffnung.

Kreisliga A2 Recklinghausen

SW Röllinghausen – Westfalia Vinnum

„Es ist eine megaschwierige Aufgabe“, weiß Spielertrainer Dennis Gerleve. „Wir müssen alles geben, um etwas mitzunehmen.“ Bislang klappte das gegen die Spitzenteams der Liga nicht sonderlich gut. Davon will sich die Westfalia aber nicht entmutigen lassen. „Wir haben gegen alle Topteams gut mitgehalten, das waren alles enge Geschichten“, sagt Gerleve.

Westfalia Vinnum mit vielen angeschlagenen Spielern

Die Aufgabe wird allerdings dadurch erschwert, dass der Vinnumer Kader dezimiert ist, es gibt viele angeschlagene Spieler. Immerhin kehrt der zuletzt gesperrte Michael Asemann zurück und ist wieder eine Option.

Soll es nun mit Zählbarem gegen eine der besten Mannschaften klappen, muss besonders eine Sache besser werden: „Wir müssen vorne zielstrebiger werden“, so Gerleve, „dann können wir da was mitnehmen.“

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.