133 Flüchtlinge sind in Vinnum angekommen

Viele waren völlig entkräftet

133 Flüchtlinge sind am frühen Montagmorgen in der Zeltstadt in Olfen-Vinnum angekommen. Viele stiegen völlig entkräftet aus den Bussen aus - nach einer langen Reise. In mehreren Grafiken zeigen wir Ihnen, woher die Flüchtlinge kommen, ob sie männlich oder weiblich sind und wie viele Kinder und Jugendliche darunter sind.

VINNUM

, 26.10.2015, 11:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
133 Flüchtlinge sind in Vinnum angekommen

So sah es bei der Ankunft der Flüchtlinge in Vinnum aus.

Viele der Neuankömmlinge - vor allem Syrer und Afghanen - waren erste einmal froh, in einer Unterkunft angekommen zu sein. Sie kamen aus Passau. Mehrere Tage waren sie auf der Route über Slowenien unterwegs. Mit Bussen wurden sie von Grenzen Sloweniens zu Österreich nach Passau gebracht.

„Sie kamen in Passau mit Bussen an, wurden sofort auf die bereitstehenden deutschen Busse verteilt“, so eine Busfahrer. Er sei am Sonntagnachmittag in Passau abgefahren. „Während der Fahrt war es im Bus sehr ruhig, die meisten Menschen haben erst einmal geschlafen.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Einzug weiterer Flüchtlinge ins Vinnumer Zeltdorf

150 weitere Flüchtlinge sind am frühen Montagmorgen, 26. Oktober, in der Zeltstadt in Olfen-Vinnum angekommen. Wir haben den Einzug dokumentiert.
26.10.2015
/
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Nach der ersten Verpflegung ging es zur Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Warten auf die Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Ein BUs mit Flüchtlingen erreicht die Zeltstadt.© Foto: Theo Wolters
Ankunft in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
So sah es bei der Ankunft der Flüchtlinge in Vinnum aus.© Foto: Theo Wolters
Ankunft in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Erst einmal froh in Vinnum zu sein.© Foto: Theo Wolters
Warten auf die medizinische Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Familien sind unter den neuen Bewohnern.© Foto: Theo Wolters
Nach der Ankunft gab es zunächst etwas zu essen.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Ein älterer Mann auf dem Weg zur Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Leiter Denis Kolakovic weist den Platz im Schlafzelt zu.© Foto: Theo Wolters
Auf dem Weg ins Schlafzelt.© Foto: Theo Wolters
Sie wohnt schon länger in Vinnum und fühlt sich wohl.© Foto: Theo Wolters
Sie wohnen schon länger in Vinnum.© Foto: Theo Wolters
Warten auf die medizinische Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Sie sind seit einigen Minuten in Vinnum und warten auf die Untersuchung.© Foto: Theo Wolters
Schlagworte Olfen

Busse kamen am Montagmorgen um 6 Uhr an

Das DRK hatte am Sonntag von der Ankunft weitere Flüchtlinge in Vinnum erfahren. Zwischen 5 und 6 Uhr am Montagmorgen sollten die Busse Vinnum erreichen. Gegen 6 Uhr traf dann auch der erste von drei Bussen ein. Die weiteren folgten kurze Zeit später.

Die 133 Neuankömmlinge erhielten erst einmal etwas zu essen. Das Gepäck wurde untersucht, dann ging es zur medizinischen Untersuchung. Und als die Flüchtlinge dann ihre Decken und Kinderbeten erhielten und sie auf dem Weg zu ihrem Schlafzelt waren, hatten einige ein Lächeln im Gesicht.

Die Zeltstadt ist für bis zu 300 Personen ausgelegt. Mit rund 280 Flüchtlingen ist sie nun auch fast belegt.

Jetzt lesen

 

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt